Musik : Österreichisch-deutsche Freundschaft unter Sängern

Segeltörn 2015 der „Plauer See-Männer“
Foto:
1 von 2
Segeltörn 2015 der „Plauer See-Männer“

Günter Grittke und Peter Kuhlow besuchten mit ihren Ehefrauen den Marinechor Ried in Österreich

svz.de von
15. Juni 2016, 13:28 Uhr

endlich war es soweit: Eine kleine Delegation des Shantychores „Plauer See-Männer“ machte sich auf die rund 800 Kilometer lange Reise nach Österreich. Und das nicht ohne Grund: Günter Grittke und Peter Kuhlow – der eine Chorleiter, der andere Sänger – besuchten gemeinsam mit ihren Ehefrauen ihre österreichischen Kollegen vom Marinechor Ried im Innkreis.

Der Chor der Marinekameradschaft „Prinz Eugen“ besteht genau 50 Jahre, Gründung 1966, belegte beim Songkontest 2015 als ältester „Knabenchor“ einen hervorragenden zehnten Platz. Der Shantychor „Plauer See-Männer“ besteht im September dieses Jahres übrigens erst vier Jahre; die Sänger üben viermal im Monat.

In einem kleinen Bordheim am Kapuzinerberg in Ried mit liebevoll gestalteten Ausstellungsstücken und Schiffsmodellen sowie einer Bordbibliothek wird jeden 1. Sonnabend im Monat Gesang bei guter Laune unter Leitung von SR Dipl.-Päd. Maximilian Holzmann geübt. Bei einem Österreichbesuch vor zwei Jahren hatte Günter Grittke über Josef Streicher alias „Peppi“ auch Verbindung zum Marinechor Ried aufgenommen. Der Kontakt zum Marinechor, Obmann Wolfgang Kolar, wurde über’s Internet durch Peter Kuhlow gepflegt und Informationen ausgetauscht.
Schließlich kam im Mai 2015 der Chorleiter Maximilian Holzmann mit Ehefrau Erika zum Besuch nach Parchim. Nach einer Stadtrundfahrt durch Parchim und das schöne Schwerin gemeinsam mit Peter Kuhlow war der Besuch des Auftritts von den „Plauer See-Männern“ beim Oldtimer-Treffen Alt-Damerow geplant, der jedoch plötzlich abgesagt wurde. Kurzfristig charterte Erwin Krause, Vorstand des Shantychores, das Motorkajütboot „Eisvogel“ für eine erlebnisreiche und lustige Fahrt mit dem Chorleiter, der Dirigentin und einigen Sängern der „Plauer See-Männer“.

Jetzt stand nun der Gegenbesuch an: „Unser Besuch in Österreich war geprägt von einigen durch ,Peppi‘ informativ hervorragend geführten Reiserouten nach Gmunden, Traunsee, Attersee, Ried, Passau, Schärding“, erzählt Peter Kuhlow. Die Abende wurden in geselliger Runde bei Musik und Gesang mit dem Höhepunkt des gemeinsamen Abends beim Marinechor Ried beendet. „Als Einstand hatten wir von unserem Haus- und Hoffotografen Axel Nissler einen Bildband der ,Plauer See-Männer‘ und einen Kasten ,Lübzer‘ mitgebracht. Außerdem brachten wir unseren oft gesungenen ,Hafenunterricht‘ als Sololeistung, der von Günter Grittke auf dem Akkordeon bgeleitet wurde und gut ankam“, erzählt der Sänger weiter.

Die Plauer See-Männer fahren dieses Jahr bereits das dritte Mal mit der „Santa Barbara Anna“ vom Rostocker Heimathafen zur Ostsee. „Wir haben dem Marinechor Ried einen gemeinsamen Segeltörn 2017 sowie ein oder zwei gemeinsame Auftritte im schönen Mecklenburg vorgeschlagen. Wir hoffen, dass dieses Vorhaben realisiert wird und bedanken uns auf diesem Wege für die herzliche und man kann sagen familiäre Aufnahme bei unseren österreichischen Sangesbrüdern.“

P. Kuhlow

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen