Reiseveranstalter will MV als Ferienziel etablieren : Österreicher fliegen nach Laage

Maschinen der Austrian/Lauda Air werden im Juli dieses Jahres fünfmal den Flughafen Laage ansteuern. Im Herbst fliegt Adria Airways von Linz aus die Ostseeküste an.
Maschinen der Austrian/Lauda Air werden im Juli dieses Jahres fünfmal den Flughafen Laage ansteuern. Im Herbst fliegt Adria Airways von Linz aus die Ostseeküste an.

Dieses Jahr werden erstmals Flieger aus Österreich auf dem Flughafen Rostock-Laage landen. Mit den zusammen elf Direktflügen der Austrian/Lauda Air könnten rund 1600 Personen befördert werden.

von
25. Februar 2011, 09:33 Uhr

Rostock/Laage | Dieses Jahr werden erstmals Flieger aus Österreich auf dem Flughafen Rostock-Laage landen. Das teilte Flughafen-Geschäftsführerin Maria Muller gestern mit. Im Juli steuert die Austrian/Lauda Air den Flughafen Laage fünfmal von Wien aus an, im September und Oktober seien insgesamt sechs Flüge der Adria Airways aus Linz geplant. Mit den zusammen elf Direktflügen könnten rund 1600 Personen befördert werden. Die Urlauber im Juli sollen eine Woche an der Ostseeküste verbringen. Im Herbst sollen Feriengäste die Verbindung für einen Kurzurlaub nutzen.

Die Flieger aus den Alpen an die Ostsee sind vom österreichischen Reiseveranstalter Eurotours gechartert. "Wenn das Angebot in diesem Jahr gut angenommen wird, werden wir das Programm 2012 deutlich ausbauen", sagt Eurotours-Einkaufsleiter Peter Hübsch. "Wir hoffen alle, dass das ein Riesenerfolg wird." Für Eurotours seien die Flüge in diesem Jahr "ein erster großflächiger Versuch".

Der Geschäftsführer des Landestourismusverbands, Bernd Fischer, begrüßte das Engagement. Die Zahl der Übernachtungen österreichischer Gäste habe sich 2010 um knapp acht Prozent auf fast 60 000 erhöht. Der nächste folgerichtige Schritt seien Linienflugverbindungen ab Wien nach Mecklenburg-Vorpommern, meinte er.

Flughafenchefin Muller ist zuversichtlich, dass die Alpen-Verbindung in Zukunft ausgebaut werden kann: "Wenn das greift, können wir dazu übergehen, Maschinen die ganze Flugplanperiode durchfliegen zu lassen." Österreich und die Schweiz sind aus ihrer Sicht Erfolg versprechende Märkte im deutschsprachigen Raum. Erst vor Kurzem hatte die Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways angekündigt, dass sie die Verbindung Zürich-Rostock für den Sommer 2011 ausbauen will. Statt wie bisher von Mai bis September soll die Strecke nun von Ende März bis Ende Oktober bedient werden.

Die neu aufgelegten Reisen von Wien und Linz an die mecklenburgische Küste will der Veranstalter Eurotours jetzt über sein Vertriebsnetz über Hofer Reisen, Aldi Suisse sowie bei Tschibo und Eduscho Reisen verkaufen. Im Programm hat der Veranstalter Wellnessangebote an der Ostseeküste und der Mecklenburgischen Seenplatte, Rundreisen, Urlaub in Strandhotels sowie vorgebuchte Mietwagenrundreisen. Zielgruppe sollen vor allem ältere Reisende sein.

Für Eurotours-Einkäufer Hübsch ist klar: Auch wenn ein Pauschalurlaub an der Deutschen Ostseeküste preislich nicht mit Angeboten am Mittelmeer mithalten kann, sei das Interesse daran groß. "Wir können den Urlaub in MV über Emotionen verkaufen", sagt er. So sei der typische Strandkorb ein Sinnbild für Entspannung. Aber auch sportliche Aktivitäten wie Golfen können außerdem in den Mittelpunkt gerückt werden.

Der Flughafen Rostock-Laage hat 2010 bei der Zahl der beförderten Passagiere im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 35,6 Prozent erzielt. Insgesamt wurden 219 489 Fluggäste gezählt. Allerdings ist der Betrieb des Airports nach wie vor ein Zuschussgeschäft für die Gesellschafter Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding, den Landkreis Güstrow, und die Stadt Laage.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen