zur Navigation springen

Fahren ohne Führerschein, Fahrerflucht und Steuervergehen : Nach Unfallflucht in Lüblow: Fahrer stellt sich

vom

Neues im Fall von Fahrerflucht zwischen Neu Lüblow und Lüblow. Der Unfallfahrer stellte sich der Polizei. Der Mann flüchtete nicht ohne Grund: Er besitzt keine gültige Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war nicht versichert.

svz.de von
erstellt am 28.Jan.2011 | 07:45 Uhr

Lüblow / Ludwigslust | Neues im Fall von Fahrerflucht nach einem Unfall zwischen Neu Lüblow und Lüblow. Der 24-Jährige Unfallfahrer stellte sich mittlerweile freiwillig der Polizei. Der Mann flüchtete nicht ohne Grund: Er besitzt keine gültige Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war nicht versichert. Er war in einem zweiten Fahrzeug geflohen. Ein völlig zerstörtes Fahrzeug fanden Feuerwehr um Polizei am Mittwochabend auf der Kreisstraße 35 zwischen Neu Lüblow und Lüblow (SVZ berichtete). Der Fahrer war mit seinem 18 Jahre alten Renault 19 gegen 21.30 Uhr nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug kippte danach auf die Seite und kam 50 Meter weiter wieder auf den Rädern zum Stehen. Doch am Ort des Geschehens war vom Unfallfahrer keine Spur. Auch ein Spürhund der Polizei konnte keine Fährte aufnehmen. Amtliche Kennzeichen waren ebenfalls nicht am Auto angebracht. Über die Fahrzeugidentnummer ermittelte die Polizei den letzten Fahrzeughalter. Dieser gab an, das Fahrzeug verkauft zu haben. Dem Fahrer droht nun eine Anklage wegen Fahrens ohne Führerschein, Fahrerflucht und wegen eines Steuervergehens.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen