zur Navigation springen
Lokales

25. November 2017 | 08:58 Uhr

Musik, Tanz und noch viel mehr

vom

svz.de von
erstellt am 20.Jul.2011 | 06:14 Uhr

Putlitz | Auf dem Festivalgelände am Hülsebecker Damm in Putlitz wird schon fleißig aufgebaut, denn am Donnerstag ab 9 Uhr ist Einlass zur VuuV 2011. Offizieller Start ist am Freitag. Bis zum 25. Juli werden sich dann tausende Besucher dieses Goa-Trance-Events mitten in der Natur mitreißen lassen. In diesem Jahr schlägt die VuuV auf einer Fläche zwischen der Karstädter Chaussee und dem Hülsebecker Damm ihre Zelte auf. Das Terrain befindet sich etwa einen Kilometer von Putlitz entfernt.

Für die kleine Gänsestadt ist es die 11., für Veranstalter Peter Weigert die 20. Deshalb, so verspricht er, darf man mit einigen Highlights rechnen, vor allem auch, was das Musikangebot anbelangt. Aber Weigert verspricht auch eine große Eröffnungsshow und auch ein beeindruckendes Höhenfeuerwerk. Und nicht zu vergessen der große Laser, der in Europa "ziemlich einzigartig" sei.

Eintrittsbänder für die Putlitzer ab Donnerstag erhältlich

Gut vorbereitet auf die VuuV und die rund 5000 Besucher, mit denen wie in den Vorjahren gerechnet wird, ist auch die Putlitz-Berger Amtsverwaltung. Das machte Ordnungsamtsleiter Peter Jonel beim gestrigen Vor-Ort-Termin deutlich. Der Veranstalter habe alle für eine solche Großveranstaltung geforderten Auflagen erfüllt. Konkret heißt das, es sind Verträge mit verschiedenen Partnern abgeschlossen worden, um Rettungsdienst und Brandschutz abzusichern. Ein Nutzungsvertrag über die Flächen liege vor. Naturschutzrechtliche Belange seien eingehalten und der Veranstalter sorge wieder für einen Sicherheitsdienst. Ganz wichtig, weil das Festival ja wieder in relativer Stadtnähe stattfindet: Ein Lärmschutzbeauftragter des Veranstalters sei bereits vor Ort, es werde rund um die Uhr an drei Stellen der Geräuschpegel gemessen. "Und das Amt wird gegebenenfalls gegenprüfen", versichert Jonel.

Die Putlitzer sind seit Jahren gute Gastgeber der VuuV, versichert Weigert. Und nicht nur das, "jährlich kommen immer rund 1500 Besucher aus Putlitz und der Region auf das Festivalgelände." Für sie wird es auch in diesem Jahr einen symbolischen Eintrittspreis von fünf Euro geben, "denn wir möchten ja, dass unsere Gastgeber sehen, was wir hier so treiben", erklärt Weigert. Aufgrund der bereits jetzt verstärkten Nachfrage nach diesen Eintrittsbändchen "werden sie bereits heute von 16 bis 20 Uhr an der Hauptkasse am Hülsebecker Damm gegen Vorlage des Personalausweises ausgegeben. Am Freitag und Sonnabend erfolgt der Verkauf jeweils von 9 bis 24 Uhr", teilt Jonel mit.

Die Prignitzer Polizei richtet für Anfragen, die im Zusammenhang mit der Putlitzer VuuV stehen, vom 22. bis 25. Juli ein Bürgertelefon ein. Anfragen werden während der Veranstaltungszeit rund um die Uhr unter der Perleberger Telefonnummer 03876/715 2825 entgegengenommen. Darüber hinaus weist die Polizei auf Verkehrsbeeinträchtigungen im Stadtgebiet Putlitz hin. Besonders betroffen sind die Zufahrtstraßen nach Putlitz sowie die Parchimer Straße (L 111) und die Straße Mühlentor zur Einmündung Hülsebecker Damm. Dort befindet sich die Hauptzufahrtsstraße zum Veranstaltungsgelände, an der die Polizei auch eine Verkehrskontrollstelle einrichtet. Zudem besteht im Hülsebecker Damm absolutes Halteverbot. Wer sich nicht daran hält, wird abgeschleppt. Da Verkehrsstaus nicht auszuschließen sind, werden ortskundige Verkehrsteilnehmer, die nicht zur VuuV wollen, gebeten, die Einmündung weiträumig zu umfahren. Der stadtnahe Bereich der Landesstraße 13 ist für die Zeit der VuuV auf 30 km/h beschränkt. Kraftfahrer, die in Richtung Reetz unterwegs sind, sollten an diese Geschwindigkeitsbegrenzung denken, da hier auch mit erheblichem Fußgängerverkehr stadteinwärts zu rechnen sein wird.

Polizei kontrolliert illegalen Drogenkonsum

Ein besonderes Augenmerk werden die rund 100 Polizeibeamten "auf die Gefahrenabwehr und auf die Strafverfolgung legen", verdeutlicht Polizeisprecherin Bianca Krege. In den vergangenen Jahren seien rund um die VuuV "unzählige Delikte im Zusammenhang mit Drogenkonsum oder sogar -handel festgestellt" worden. "Illegale Drogen und die damit verbundenen Folgen werden nicht geduldet. Die Polizeibeamten werden an unterschiedlichen Kontrollpunkten auch das Fahren unter Alkoholeinwirkung unterbinden", betont die Sprecherin. Sie verweist darauf, dass bei der VuuV im Vorjahr 74 Straftaten, davon 34 gegen das Betäubungsmittelgesetz, sowie 73 Ordnungswidrigkeiten festgestellt worden seien. "Wir werden, entsprechend der Erfahrungen der vergangenen Jahre mit ausreichendem Personal präsent sein", kündigt Bianca Krege an.

In enger Zusammenarbeit mit dem Putlitz-Berger Ordnungsamt werde die Polizei aber auch bemüht sein, Einschränkungen und Störungen für die Öffentlichkeit auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Auf die Einhaltung des Jugendschutzes werde in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt besonders geachtet.

>> Vuuv Putlitz

Die VuuV (ehemals „VooV Experience“) wurde 1992 in Sprötze ins Leben gerufen und ist somit eine der ältesten Goa-Partys in Deutschland. Aus der Gartenparty mit einigen 100 Leuten ist heute eines der großen Goafestivals in Europa geworden. Nach einigen Ortswechseln findet die VuuV seit 2001 in Putlitz statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen