zur Navigation springen

Schweriner Staatsanwaltschaft ermittelt nach Gewalttat : Mord im Hochhaus?

vom

Ein 54-jähriger Mann ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in seiner Wohnung in der Ju lius-Polentz-Straße in Lankow tot aufgefunden worden . Die Schweriner Staatsanwaltschaft geht von einem Tötungsdelikt aus.

svz.de von
erstellt am 27.Jul.2011 | 07:51 Uhr

Lankow | Ein 54-jähriger Mann ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in seiner Wohnung in der Julius-Polentz-Straße in Lankow tot aufgefunden worden . Die Schweriner Staatsanwaltschaft geht von einem Tötungsdelikt aus. "Eine Ob dukt ion hat ergeben, dass der 54-Jährige ge waltsam ums Leben ge kommen ist", sagte gestern Oberstaatsanwalt Stefan Urbanek. Als Tat verdächtiger sei ein 27-jähriger Mitbewohner des Getöteten vorläufig festgenommen worden.

Gegen Mitternacht habe der 27-Jährige selbst per Notruf der Polizei mitgeteilt, dass der 54-Jährige leblos in der Wohnung liege, berichtete Ur banek. Da Anhaltspunkte dafür bestanden hätten, dass der "erheblich alkoholisierte Hinweisgeber" am Tod des 54-Jährigen beteiligt gewesen sein könnte, sei er von der Polizei vorläufig fest genommen worden. Laut Nachrichtenagentur dpa soll der Tote Stichverletzungen und Würgemale aufgewiesen haben.

Vom Ausgang der weiteren Ermittlungen werde es abhängen, ob die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den 27-Jährigen beantragen werde, so Urbanek. Bislang habe sich der Beschuldigte nicht geäußert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen