Mit dem Seepferdchen bekommt Wasser Balken

Langjährige Erfahrung: Günter Butzmann hat schon mehr als tausend Kindern das Schwimmen beigebracht.WOLFRIED PÄTZOLD
1 von 5
Langjährige Erfahrung: Günter Butzmann hat schon mehr als tausend Kindern das Schwimmen beigebracht.WOLFRIED PÄTZOLD

von
28. Juli 2010, 01:57 Uhr

Garwitz | Ein Morgen wie aus dem Bilderbuch: Die Sonne lacht vom leicht bewölkten Himmel und gut gelaunte Ferienkinder machen sich mit ihren Eltern oder Oma und Opa auf den Weg ins Freibad. Kurz vor 9 Uhr öffnen sich die Tore des beliebten Eldebades vis-a-vis der Garwitzer Schleuse. Zu den ersten Gästen gehörten gestern Morgen Mirko Bauer mit seiner Tochter Greta aus Domsühl. Die Sechsjährige, die in wenigen Wochen in die Schule kommt, möchte zuvor das Abc des Schwimmens erlernen. "Wir sind froh, dass es in den Garwitzer Bad die Möglichkeit gibt, in den Ferien an einem Schwimmkurs teilzunehmen. Die Bedingungen sind hier wirklich prima", freut sich der Vater. Für ihn ist wichtig, dass seine Kinder rechtzeitig Schwimmen lernen. Und so sehen es offensichtlich viele Eltern aus Parchim und dem Umland, die ihre Sprößlinge für einen der Schwimmkurse angemeldet haben.

Im Freibad werden die Jungen und Mädchen bereits von Schwimmlehrer Günter Butzmann und Rettungsschwimmer Axel Engelhard erwartet. "Wir sind ein gutes Team", freut sich Günter Butzmann, der zu den erfahrensten Ausbildern im Parchimer Land gehört. Der 71-Jährige ist mit seinem 19-jährigen Mitstreiter im Auftrag der neu gegründeten Wasserwacht des Arbeiter Samaritabundes (ASB) Schwerin-Parchim hier im Einsatz.

Nach einer kurzen Einweisung beginnt für 14 Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren der zweite von fünf Ausbildungstagen. Am Ende der Woche winkt ein Seepferdchen-Aufnäher, mit dem bescheinigt wird, dass die Kinder ihre erste Stufe des Schwimm-Abc erfolgreich erreicht haben. "Die Erfolgsquote ist hoch. Den Kindern macht es Spaß und viele Eltern unterstützen sie dabei", sagt Günter Butzmann. Seine langjährigen Erfahrungen nimmt sein junger Kollege dankbar an. "Ich habe inzwischen bei mehreren Lehrgängen mitgemacht und es gefällt mir. Schließlich geht es um die Sicherheit der Kinder beim Baden", so der junge Mann.

Es hat sich offenbar weit über die Lewitzregion hinaus herumgesprochen, dass im Garwitzer Bad seit Jahren eine gute Arbeit geleistet wird. Beim zweiten Sommerlehrgang sind auch zahlreiche Kinder aus der Kreisstadt und sogar aus Schleswig-Holstein sowie Hamburg mit dabei. "Unser siebenjähriger Enkelsohn Jan ist in Fockbek nahe Rendsburg zu Hause und nutzt die Ferien bei der Oma fürs Schwimmen lernen. Zum Abschluss werden wir eine Poolparty feiern", so Marianne Rickmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen