zur Navigation springen
Lokales

16. Dezember 2017 | 00:51 Uhr

Mit dem Saugrohr gegen Spinner

vom

svz.de von
erstellt am 30.Jun.2011 | 06:11 Uhr

Wittenberge | Die Stadtverwaltung Wittenberge hat dem Eichenprozessionsspinner den Kampf angesagt. Gestern begannen Arbeiter einer Grabower Fachfirma für Baumpflege und Baumerhaltung, mit einem speziellen Sauger die Nester des Schädlings von Bäumen in der Lenzener Chaussee zu entfernen. Ausgestattet mit Schutzbrille und Maske, um sich vor den gefährlichen Brennhaaren der Tiere zu schützen, arbeiteten sie mit einer Hebebühne Baum um Baum ab. Insgesamt sind im Stadtgebiet 111 Bäume befallen, davon erstmals 14 im Bentwischer Weg.

Auch auf der B 195 nahe der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern werden ab Montag Raupennester abgesaugt. Die Baufirma, die an diesem Abschnitt mit der Sanierung der Straße fortfährt, trägt zunächst Schutzanzüge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen