Mit Beharrlichkeit überzeugt

Ricarda Wilhelm
Ricarda Wilhelm

von
04. November 2009, 08:40 Uhr

Rostock | Engagement und Tatendrang, aber vor allem Beharrlichkeit haben Ricarda Wilhelm zu ihrer Nominierung verholfen. Mit der Gründung und Leitung der Privatschule Universitas im Jahr 2007 hat sie sich ihren Traum erfüllt. Nun wird sie von der bundesweiten Mittelstandsinitiative "Mutmacher der Nation" und von "Das Örtliche" vom Verlag für Telekommunikation Nord für den Landessieg in Mecklenburg-Vorpommern nominiert. Neben ihr erhalten zwei weitere mittelständische und kleine Unternehmer die Chance, den Sieg zu erringen. "Qualifiziert hat sich die Schulleiterin und Geschäftsführerin, weil sie aus eigener Kraft den Weg aus der Krise gefunden hat", sagt der Sprecher der Heise Medien Gruppe, Erik von Hoerschelmann. Besonders zu kämpfen hatten Wilhelm und der Mitbegründer der Einrichtung Steffen Schaufelt mit unzähligen Genehmigungen, bei denen sie alle Instanzen durchlaufen musste, um eine Zusage für den Bau der Schule zu erwirken. "Für Privatschulen sind die Verfahren sehr umfangreich und langwierig", betont Wilhelm.

Derzeit besuchen 35 Jungen und Mädchen die Einrichtung im Patriotischen Weg. In kleinen Klassenverbänden erhalten die Kinder Unterricht, der an ihre individuelle Leistungsfähigkeit angepasst wird. Bereits ab der ersten Klasse bekommen sie die Möglichkeit Fremdsprachen zu erlernen und Musikinstrumente zu spielen.

"Zum ersten Mal ist eine schulische Einrichtung für diesen Preis nominiert worden", berichtet der Sprecher. Setzt sich Wilhelm, die 1996 ihr zweites Staatsexamen abgelegt hat, gegen ihre zwei Konkurrenten durch, erhält sie die Möglichkeit, sich im Juni 2010 bei der Abschlussgala in Berlin gegen 15 weitere Landessieger als Mutmacher durchzusetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen