zur Navigation springen
Lokales

18. November 2017 | 20:50 Uhr

Mehr Platz für Bibliotheks-Nutzer

vom

svz.de von
erstellt am 11.Jan.2011 | 12:25 Uhr

Lütten Klein | Über insgesamt 80 Quadratmeter mehr Platz verfügt ab heute die Stadtteilbibliothek Lütten Klein. Nach mehrwöchigem Umbau freuen sich Leiterin Angelika Blüthmann und ihre Mitarbeiterinnen Margit Bruhn und Christiane Fraickh, ihren Nutzern künftig in der Warnowallee 30 auf knapp 300 Quadratmetern bessere räumliche Bedingungen bieten zu können. Postalisch hat sich nichts geändert.

"Lütten Klein ist nach der Hauptbibliothek in der Kröpeliner Straße die am meisten genutzte Zweigstelle", sagt Blüthmann. Die neuen Räume sind jetzt um die Fläche des ehemaligen Sozialamts erweitert worden. 80 Bücher und andere Medien werden hier pro Öffnungsstunde entliehen, in der Kröpeliner Straße sind es etwa 300.

Hannelore Abromeit, Stellvertreterin von Bibliotheks-Chef Manfred Heckmann, fasst die Vorteile zusammen: "Unser Problem war in Lütten Klein, dass die Regale sehr eng zusammen standen, dass es kaum Platz gab, dass sich die Nutzer einmal zum Anlesen hinsetzen konnten", sagt sie. Auch die Arbeit mit Schülern war in der bisherigen Form bei den beengten Verhältnissen nur bedingt möglich.

Der Ankauf neuer Medien ist mit der räumlichen Vergrößerung allerdings nicht verbunden. "Leider. Dafür fehlen uns die finanziellen Mittel", sagt Blüthmann. Lediglich einige Regale und Medien von der geschlossenen Zweigstelle in der Südstadt gibt es hier. Insgesamt befinden sich in Lütten Klein 15 000 Bücher und CDs.

Eine höhenverstellbare Theke ist geplant

Etwa 5 300 Romane und Erzählungen gibt es in Lütten Klein - neben Sachliteratur und Tonträgern die am meisten ausgeliehene Kategorie. "Über 80 Prozent der Leser sind Senioren", sagt Blüthmann.

Eine Hilfe angesichts der angespannten Situation sind Buchspenden. "Aber wir nehmen nur Bestseller und andere Literatur oder Sachbücher, die nicht älter als drei Jahre sind", konkretisiert Blüthmann. Solche Spenden werden dann ins Bibliothekssystem übernommen. Manchmal kommen sie auch in andere Zweigstellen. "Durch solche Spenden haben wir 1000 Medien mehr im Bestand", sagt die Zweigstellenleiterin. Um auf bestimmte Titel aufmerksam zu machen, gibt es künftig noch die Rubrik "Empfehlenswert".

Die Lütten Kleiner sind mit ihrer Bibliothek sehr verbunden. "Viele wollten uns beim Umzug helfen", so Blüthmann. Das war allerdings aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich.Eine Verbesserung steht noch in der Lütten Kleiner Zweigstelle an: "Wir erhalten bald eine höhenverstellbare Theke. Das ist für Mitarbeiter und Nutzer deutlich besser", so die Leiterin.

Hintergrund: Die Zweigstelle Warnowallee 30

  • Öffnungszeiten: Dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 18 Uhr. Montag und Mittwoch ist die Zweigstelle Warnowallee 30 geschlossen.

  • Vorbestellung: Gegen einen Euro können sich Nutzer Medien vorbestellen, dann werden sie schriftlich informiert, wann das Gewünschte für sie zur Verfügung steht. Diese Möglichkeit ist im vergangenen Jahr 703 Mal genutzt worden

  • Leihfristen: Bücher, Spiele, Noten: vier Wochen. Hörbücher, Tonträger, Musik, visuelle Sachmedien, Zeitschriften: zwei Wochen,

  • Kontakt: Telefon 3812863


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen