zur Navigation springen
Lokales

24. November 2017 | 17:32 Uhr

Mehr Passagiere, weniger Fracht

vom

svz.de von
erstellt am 14.Okt.2010 | 07:14 Uhr

Rostock/Laage | Flughafen Laage ist bei den Passagierzahlen im Aufwind: In diesem Jahr hat der Airport die Anzahl der Fluggäste gegenüber dem Vorjahr um ein Viertel gesteigert. Von Januar bis September 2010 wurden 151 164 Passagiere registriert. Im gleichen Zeitraum 2009 waren es noch knapp 121 000. Die Zahl der Flüge stieg in der gleichen Zeit von knapp 6500 auf fast 8000. Das bedeutet ein Plus von 23 Prozent.

Ein dickes Minus musste der Flughafen allerdings bei der Frachtbilanz verbuchen: Nur noch knapp 1000 Tonnen Fracht wurden über den Airport abgewickelt. Im Vorjahr waren es in den ersten neun Monaten fast 2700 Tonnen. Damit sank das Frachtvolumen um fast 60 Prozent - obwohl der Airport mit seiner 24-Stunden-Betriebserlaubnis schon heute von Frachtflugzeugen bis zur Jumbogröße rund um die Uhr bei jedem Wetter angeflogen und abgefertigt werden kann.

Grund für die Steigerung bei den Passagierflugzahlen sind unterdessen vor allem die gefragten Linienverbindungen in deutsche Städte. Nach Köln, Stuttgart, München und auch ins schweizerische Zürich wurden rund 25 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr gezählt.

Städtereisende können neben den innerdeutschen Zielen Köln und Stuttgart mit Germanwings und München, das nun ganzjährig angeflogen wird, mit Lufthansa, auch Umsteigeverbindungen nutzen. Über Köln und Stuttgart geht es von Laage aus nach Großbritannien (London), Italien (Ancona, Genua, Mailand, Venedig), Polen (Krakau), Rumänien (Bukarest, Timisoara). Auch Moskau, Barcelona und Budapest sind auf diese Weise zu erreichen. Anschlussflüge nach Österreich (Wien) und in die Schweiz (Basel, Genf, Zürich) können von Rostock-Laage über Köln und München gebucht werden. "Mit dem anstehenden Winterflugplan und unseren zahlreichen neuen und etablierten Destinationen gehen wir davon aus, unseren positiven Aufwärtstrend seit Anfang des Jahres fortzusetzen", sagt Maria Muller, Geschäftsführerin des Flughafens Rostock-Laage.

Der Airport erweitert im Winter seinen Flugplan um Ziele in wärmeren Regionen. So fliegen ab dem 1. November Maschinen im wöchentlichen Rhythmus das ägyptische Hurghada an. Bis Mitte März 2011 steht zudem Dubai auf dem Flugplan. Auch Aqaba in Jordanien wird angeflogen - allerdings nur ein einziges Mal als Sonderreise voraussichtlich am 25. November. Wegen der großen Nachfrage des Ziels Antalya fliegen sowohl Sun Express als auch Sky Airlines den Flughafens in dieser Wintersaison zweimal wöchentlich an. In der Zwischenbilanz des Flughafen schneiden auch die Ferienflieger gut ab: Gut 11 Prozent mehr Urlauber flogen in diesem Sommer von Laage aus in den Süden. Bis September waren es insgesamt 59 634 Passagiere. Am beliebtesten waren dabei Antalya und Mallorca.

Im Ausbildungsprogramm der Pilot Training Network (PTN) sind in diesem Jahr mehr als 7000 Flüge abgewickelt worden. Die Flugschule ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa Flight Training GmbH und hat ihr Programm am 7. April dieses Jahres begonnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen