Mehr Fracht als im Vorjahr

Rodungsarbeiten haben auf dem Flugplatz begonnen.michael-günther bölsche
1 von 2
Rodungsarbeiten haben auf dem Flugplatz begonnen.michael-günther bölsche

svz.de von
29. März 2010, 05:41 Uhr

parchim | Auch kleine Schritte bringen voran. Rodungsarbeiten auf dem Parchimer Flughafengelände markieren bereits die angekündigten Investitionen in einen neuen Tower. Der Flugbetrieb läuft regelmäßig. Schon jetzt wurde mehr Fracht umgeschlagen als im Vorjahreszeitraum.

"Jede Woche fertigen wir zwei Frachtflugzeuge ab", sagt Eugen Arnstadt, Manager Technik auf dem Parchim International Airport. Für Freitag dieser Woche sind sogar zwei Flieger an einem Tag angekündigt, einer morgens, einer mittags. Seit November 2009 steht damit der Linienbetrieb ohne Unterbrechungund hat Parchim schon jetzt mehr Umschlag beschert als im Vorjahr.

Rund 30 Beschäftigte sorgen auf dem Flugfeld und im Tower dafür, dass alles glatt läuft. Noch in diesem Jahr soll der Kontrollturm einem Neubau weichen. Die Rodungsarbeiten auf dem Gelände sind aus Naturschutzgründen nur in einem schmalen Zeitfenster möglich. Deshalb hat der Flughafenbetreiber sie jetzt durchführen lassen, damit die Flächen für Baufahrzeuge befahrbar werden. Insgesamt will Investor Jonathan Pang in der nächsten Zeit 50 Millionen Euro in die Infrastruktur investieren. Weil diese Modernisierungen Vorrang haben, steht auch noch die Zahlung der zweiten Kaufpreisrate in Höhe von 17,75 Millionen Euro aus. Derzeit laufen Verhandlungen mit dem Landkreis über die Modalitäten. "Denkbar wären eine zeitlich befristete Aussetzung der Zahlung sowie das Vereinbaren von Ratenzahlungen", hatte Landrat Klaus-Jürgen Iredi im Februar gesagt. Das letzte Wort sollen aber die Kreistagsabgeordneten haben, die bisher zu Pang stehen.

Seit Juli 2007 trägt Flughafen-Investor Jonathan Pang die Betriebskosten von 300 000 Euro monatlich. 2008 hatte er die erste Rate des insgesamt 30 Millionen Euro betragenenden Kaufpreises bezahlt. Für April hat Pang den Besuch einer Delegation chinesischer Banken angekündigt, die bei der weiteren Finanzierung eine wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus hat Jonathan Pang eine deutliche Belebung des Flugverkehrs angekündigt - und die weitere Schaffung von zunächst weiteren 30 Arbeitsplätzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen