Maxi Arland bezauberte Publikum in Ludwigslust

Maxi Arland mit den Jungen Originalen Oberkrainern bei der Weihnachtsgala in Ludwigslust.
1 von 2
Maxi Arland mit den Jungen Originalen Oberkrainern bei der Weihnachtsgala in Ludwigslust.

von
07. Dezember 2010, 01:57 Uhr

ludwigslust | Zum wiederholten Male war der beliebte Fernsehmoderator und erfolgreiche Sänger Maxi Arland in Ludwigslust zu Gast. Dieses Mal wieder mit seiner Show "Weihnachten mit Maxi Arland", und im Gepäck hatte er Superstars der Volksmusik dabei wie Mara Kayser, das Original Naabtal Duo und die Jungen Originalen Oberkrainer. Im ersten Teil des Abends gab es allgemein bekannte und auch neue Titel der Stars, während es im zweiten Teil dann mit Gesang, Geschichten und Gedichten nur noch um das schönste Fest des Jahres ging. "Bei mir arbeitet die ganze Familie mit. Meine Mama schreibt die Texte, sie weiß was ich denke und fühle. Musik kommt vom berühmten Klarinetten Virtuosen, Papa Henry und von Bruder Hansi, aber auch von Opa, der seinerzeit Roy Black entdeckte und für ihn viele Songs schrieb. Auch heute sitzt er noch täglich am Klavier und komponiert obwohl er schon 88 Jahre alt ist. Er ist noch so fit wie ein Turnschuh von Joopi Hesters", lacht Maxi Arland, und bezauberte das Publikum mit seiner samtweichen Stimme. Zum Gelingen des Abends trug auch Mara Kayser mit ihrer wunderbaren kräftigen Alt-Stimme und ihrem unverwechselbaren Charme bei. "Ich schreibe meine Lieder alle selbst, will damit aus meinem Leben erzählen", so die überaus natürliche und charmante Mara. Das Naabtal Duo hatte sich etwas verjüngt. Wegen Krankheit von Wolfgang Edenharder hatte Willi Seitz dessen Sohn Christian mitgebracht, der seinem berühmten Vater weder auf dem Akkordeon noch beim Gesang nachstand. Natürlich begeisterten die Gäste auch die Jungen Originalen Oberkrainer aus Slowenien. Sie sind die Nachfolger vom legendären Slavko Avsernik, der die Oberkrainer Musik in der ganzen Welt populär machte, grüßten ihn mit ihrem Lied "Danke Slavko Avsernik", und verrieten, dass der 80-jährige Slavko jetzt in Slowenien sitzt und mächtig stolz auf seine jungen Nachfolger ist. Sängerin Vera Solinc ergänzte sich zum Beispiel mit ihrem klaren Sopran sehr gut im Duett mit Mara Kayser.

Die Weihnachtshow in Ludwigslust war mit über fünfhundert Menschen ausverkauft, und alle waren begeistert und ließen sich bei bester Unterhaltung, weihnachtlicher Stimmung und toller Musik auf das Fest des Jahres einstimmen. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei, so der einhellige Tenor der Gäste, indem sie ihre Stars mit Standig Ovations verabschiedeten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen