Tourismus : Markgraf künftig Hotel Susewind

Wollen mit dem neuen Hotel Susewind in unmittelbarer Nachbarschaft von ihrem Hotel Godewind noch einmal durchstarten: Bert Pohling und seine Frau Christina Pfeil-Pohling.
Wollen mit dem neuen Hotel Susewind in unmittelbarer Nachbarschaft von ihrem Hotel Godewind noch einmal durchstarten: Bert Pohling und seine Frau Christina Pfeil-Pohling.

Die Godewind-Hoteliers Bert Pohling und seine Frau Christina übernehmen ein zweites Hotel der Drei-Sterne-Kategorie. Im Frühjahr wollen sie damit starten.

von
12. Januar 2016, 18:00 Uhr

Das Hotel Godewind aus Markgrafenheide bekommt jetzt Zuwachs. Statt einer Expansion auf dem eigenen Gelände in der Warnemünder Straße 5 übernimmt das Betreiberpaar Bert Pohling und seine Frau Christina Pfeil-Pohling in diesem konkreten Fall das etwa 200 Meter entfernte Hotel Markgraf in der Warnemünder Straße 1. Der bisherige Betreiber hört an diesem Standort aus Altersgründen auf. „Vor einigen Tagen haben wir den Schlüssel von unserem Vorgänger bekommen, die Restaurierung ist bereits in vollem Gang“, sagt Pfeil-Pohling. „Wir sehen das für uns als schöne Herausforderung an, denn unser Hotel Godewind ist nicht nur im Sommer sehr gut besucht“, sagt die erfolgreiche Hoteliersfrau.

Das alte Hotel Markgraf soll künftig den Namen Susewind tragen – als Wiedererkennungseffekt angelehnt an den Namen Godewind. „Wir wollen das Haus vom Konzept her verändern und ganz neu einrichten“, so Pfeil-Pohling. Mit ihrem Architekturbüro Maringer und Partner aus Rostock sollen die 35 Zimmer eine moderne Handschrift bekommen und bei einer geplanten Klassifizierung in die Drei-Sterne-Kategorie eingestuft werden. „Wir haben dort auch einen Sauna- und Ruhebereich“, erzählt die Gastronomin weiter. Das Restaurant unter dem Namen Beef and Burger ist schon ein Indiz auf die neue Ausrichtung. Es wird Steaks, Burger und Pasta geben. Auch eine Bar steht den Gästen zur Verfügung.

Mit diesem Hotel Susewind tun sich auch Chancen auf dem Arbeitsmarkt des Heideortes auf: „Wir werden mindestens sechs neue Mitarbeiter einstellen“, kündigt die Godewind-Chefin an. „Wir suchen eine Rezeptionsleiterin für das Godewind, für das Susewind benötigen wir unter anderem einen Koch und einen Beikoch“, offenbart die engagierte Gastronomin.

Die Außengestaltung des Hotels kann aufgrund der derzeitigen Witterung noch nicht realisiert werden. Spätestens im April soll das Hotel Susewind hier für seine Gäste öffnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen