zur Navigation springen
Lokales

16. August 2017 | 17:15 Uhr

Mann in Güstrow vor Suizid gerettet

vom

Güstrow | Güstrower Polizeibeamte bewahrten am Wochenende einen Mann davor, sich das Leben zu nehmen. Der 39-Jährige Güstrower rief zunächst über die Notruf-Nummer die Rettungsleitstelle des Landkreises Güstrow an und sagte, dass er in seinem Gartenhaus Benzin ausgegossen habe und sich in Brand setzen wolle. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten den suizidgefährdeten Güstrower in seinem Gartenhaus vorläufig festnehmen. Er hatte eine Atemalkoholkonzentration von 2,0 Promille. Der hinzugezogene Notarzt ordnete seine psychiatrische Unterbringung an.

Die Kriminalpolizei hat nun gegen den Mann die Ermittlungen wegen Androhung von Straftaten und versuchter Brandstiftung aufgenommen.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2010 | 04:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen