zur Navigation springen
Lokales

19. September 2017 | 22:43 Uhr

Mähdrescher fing auf dem Feld plötzlich Feuer

vom

svz.de von
erstellt am 28.Jul.2011 | 04:02 Uhr

Bobzin | Am späten Mittwochabend wurden gegen 21 Uhr die Feuerwehren Bobzin, Wittenburg und in Hülseburg zueinem Löscheinsatz gerufen. Auf einem Feld nahe Wittenburg zwischen der A24 und Bobzin war ein Mähdrescher in Brand geraten. Das unwegsame Gelände erschwerte den Einsatzkräften den Zugang zum Brandort. Der Acker war durchnässt und Fahrzeuge bleiben teilweise stecken, darum sind einige Feuerwehrenfahrzeuge auf der A24 zum Einsatzort gefahren.

Am Mähdrescher entstand ein Schaden von rund 150 000 Euro, wie dazu gestern Erster Hauptkommissar Uwe Mathews, der Leiter des Polizeireviers Hagenow, im SVZ-Gespräch mitteilte. Ein technischer Defekt wird nicht ausgeschlossen, da das Fahrzeug plötzlich während des Ernteeinsatzes im hinten Teil zu brennen anfing. Der Fahrer bemerkte das rechtzeitig und konnte sich rasch aus dem Mähdrescher retten, niemand wurde verletzt. Insgesamt waren 41 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Bobzin, Hülseburg und Wittenburg vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen