zur Navigation springen

Ludwigslust : Zwischen Steinerner Brücke und Mönch

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Ludwigsluster Schlosspark beim Tag der Architektur in das Veranstaltungsprogramm mit einbezogen

In die Veranstaltungen zum diesjährigen „Tag der Architektur“ (28./29. Juni) ist auch der Ludwigsluster Schlosspark mit einbezogen. Er gehört zu den bedeutendsten Gartenanlagen in MV und verfügt über eine Vielzahl original barocker Gartenstrukturen, die in der Folgezeit nur wenig landschaftlich überformt wurden.

So konnten bis Ende 2012 die barocke Achse der Hofdamenallee, das Rasenparterre hinter dem Schloss, der Blumengarten der Großherzogin und der Denkmalplatz „Friedrich der Fromme“ fertig gestellt werden. 2013 wurden dann der Festplatz zwischen Katholischer Kirche und Johannisdamm, die barocke Achse der Lindenallee und die ehemalige Kastanienallee zwischen Steinerner Brücke und Hamburger Tor saniert.

Und in diesem Jahr erhalten die Wälle zu beiden Seiten des Kanals zwischen Steinerner Brücke und „Mönch“ ihre historische Gestalt zurück; die umfangreichen Erdarbeiten sind schon im Gange. Dazu soll auch der (gänzlich verschwundene) „Kaisersaal“ östlich von der Mönchsfontäne anhand alter Vorlagen rekonstruiert werden.

Die leitende Architektin dieser Projekte, Sabine Webersinke, wird anlässlich des „Tages der Architektur“ über die Baustellen im Schlosspark führen und dabei Ziele und Probleme der historischen Wiederherstellung erläutern. Für alle Parkfreunde, ob Laien oder Fachleute, ist dies eine einmalige Gelegenheit, Einblick in die Planungsvorgänge wie in die Umsetzungsschwierigkeiten zu gewinnen.

Treffpunkt: Sonnabend, 28. Juni, 11 Uhr, vor der Kath. Kirche im Park. Die Führung wird etwa zwei Stunden dauern und ist kostenlos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen