ludwigslust : Würdiges Gedenken für Karla Bollow

Sigrid Zessin schuf die Büste von Karla Bollow.
Sigrid Zessin schuf die Büste von Karla Bollow.

Im Natureum wurde eine Büste der Ludwigslusterin eingeweiht. Sigrid Zessin schuf das Werk

23-49349880_23-66107806_1416392167.JPG von
12. Juni 2017, 09:00 Uhr

„Ich war mir erst gar nicht sicher, ob die Büste Karla ähnlich sieht. Aber ich denke, Nase und Profil stimmen schon“, schmunzelt Sigrid Zessin. Die bekannte Malerin und Keramikerin sorgte jetzt dafür, dass Karla Bollow im Natureum ständig präsent sein wird. Sigrid Zessin übergab anlässlich des 3. Karla-Bollow-Natureumfestes am vergangenen Wochenende eine Büste Karla Bollows. Uwe Jueg, Vorsitzender der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg (NGM): „Karla Bollow war Ehrenmitglied bei uns und wir werden nie vergessen, was sie alles für uns getan hat. Die Büste wird ihren würdigen Platz im Obergeschoss des Natureums unmittelbar vor dem Raum der Sonderausstellungen finden. Wir überlegen noch, ob wir die Büste auf eine Stele aus Holz oder Metall stellen werden.“

Karla Bollow (1913-2014) hatte sich stets für Ludwigslust und die Vereine der Stadt eingesetzt. Nach ihrem Tode war beschlossen worden, das Natureumsfest künftig im Sommer durchzuführen und Karla Bollows Gedenken zu widmen. „Auf die Idee, eine Büste von Karla zu schaffen, ist mein Sohn gekommen. Klar, dass ich da zugestimmt habe, zumal unsere Familie mit Karla befreundet war“, so Sigrid Zessin.

Traditionell konnten Besucher an Thementischen wieder Fragen zu Zoologie, Botanik, Mykologie und Geologie / Paläontologie stellen, die von Experten beantwortet wurden – natürlich bei Kaffee und Kuchen. Das Liedtheater „Live“ rundete den unterhaltsamen Nachmittag ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen