Neustadt-Glewe : Will KiKu aussteigen?

Träger der Kita „Kinderland“ in Neustadt-Glewe plant möglicherweise, Vertrag zu kündigen

von
15. Juli 2014, 07:00 Uhr

Erst vor wenigen Jahren hat die damalige Kita „Kinderland“ in Neustadt-Glewe einen neuen Träger bekommen: die Kinderzentren Kunterbunt mit Sitz in Nürnberg. Seitdem heißt die Einrichtung offiziell „KiKu Kinderland“. Wie SVZ jetzt erfuhr, soll der Träger die Absicht bekundet haben, den damals geschlossenen Vertrag mit der Stadt zum Ende dieses Jahres zu kündigen.

Bis 2011 war die Stadt Neustadt-Glewe Träger der Einrichtung. Anfang 2011 beschloss die Stadtvertretung dann eine Ausschreibung zur Vergabe der Kita „Kinderland“ – einschließlich des Horts – an einen freien Träger. Dabei ging es nicht zuletzt um eine finanzielle Entlastung des Stadthaushalts.

Im zweiten Quartal 2012 übernahm Kinderzentren Kunterbunt (KiKu) die Trägerschaft. Laut eigener Internetpräsentation wurde Kinderzentren Kunterbunt 1998 in Nürnberg gegründet und ist ein staatlich und kommunal anerkannter gemeinnütziger Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen.

Die jetzige Entwicklung wollte Bürgermeister Arne Kröger gegenüber SVZ am Montag nicht bestätigen. Zu dem Problem würde in der nächsten Woche, am 24. Juli, der Hauptausschuss in nichtöffentlicher Sitzung tagen. „Die Betreuung der Kinder in der Einrichtung wird auf jeden Fall wie bisher gewährleistet bleiben“, sagte Bürgermeister Kröger.

Offenbar gibt es bei einer Kündigung der Trägerschaft verschiedene Optionen, die zu diskutieren sind. Eine Möglichkeit besteht darin, dass die Stadt zum 1. Januar 2015 wieder die Trägerschaft der Kita „Kinderland“ übernehmen würde. Eine andere Option wäre, einen neuen Betreiber zu finden.

Wie SVZ erfuhr, soll der gegenwärtige Träger der Kita eingeladen worden sein, auf der Sitzung des Hauptausschusses in der kommenden Woche die Gründe für eine Vertragskündigung darzulegen. Möglicherweise spielen in diesem Zusammenhang finanzielle Gründe eine Rolle.

SVZ versuchte am Montag erfolglos, vom gegenwärtigen Träger der Kita, der Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbH, eine Stellungnahme zu erhalten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen