Ludwigslust : „Westenholtzsche Musik“ erklingt

23-49349880_23-66107806_1416392167.JPG von 12. März 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Nutzte seinen Besuch  auch für die Besichtigung der Sperger-Skulptur: Stefan Fischer (2. v. r.), der an der Leipziger Musikhochschule Violine und Historische Aufführungspraxis studierte. Festkomitee-Vorsitzender Hans-Werner Reimers (r.) und Küster Thomas Konradt begleiteten ihn.
Nutzte seinen Besuch auch für die Besichtigung der Sperger-Skulptur: Stefan Fischer (2. v. r.), der an der Leipziger Musikhochschule Violine und Historische Aufführungspraxis studierte. Festkomitee-Vorsitzender Hans-Werner Reimers (r.) und Küster Thomas Konradt begleiteten ihn.

Vorbereitung des 250. Jubiläums der Weihe der Stadtkirche: Stefan Fischer von der Mecklenburgischen Staatskapelle in Ludwigslust

„Das ist für mich schon etwas Besonderes, hier an der Skulptur Spergers zu stehen.“ Sagt Stefan Fischer von der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin, Erforscher und Wiederbeleber der Werke der „Ludwigsluster Klassik“. Vor allem dafür war er bereits 2010 mit der Ehrenurkunde der Stadt Ludwigslust ausgezeichnet worden. Jetzt besuchte Stefan Fischer ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite