zur Navigation springen

Lions-Club Ludwigslust : Wenn die Löwen in Feierlaune sind

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Großer Wohltätigkeitsball der Ludwigsluster „Lions“ am 8. November soll Jugendlichen der Region den Theaterbesuch ermöglichen

von
erstellt am 29.Sep.2014 | 17:27 Uhr

Dass der Ludwigsluster Lions-Club in diesem Jahr in den Jahrestag des Mauerfalls hineinfeiern wird, ist blanker Zufall. Dass es wieder einen großen Ball in möglichst würdiger Atmosphäre geben wird, eher nicht. Denn in den vergangenen beiden Jahren haben die „Löwen“ sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Sache mit dem Ball größer anzulegen. Nicht nur zum eigenen Vergnügen, sondern für den guten Zweck. In den vergangenen Jahren kamen immerhin 17 000 Euro zugunsten der Schweriner Tafel oder 11 000 Euro für ein Projekt in Dreilützow zusammen. Nicht alles direkt durch den Ball, aber die an diesem Abend eingesammelten Spenden haben stets einen erheblichen Anteil zum Spendenaufkommen beigetragen.

Das soll auch in diesem Jahr zum 8. November nicht anders werden. Es geht um ein Projekt der Freunde des Staatstheaters Schwerin, die Schülern den regelmäßigen Besuch des Theaters ermöglichen wollen. Dafür wird Geld benötigt. Und dabei wollen die Lions aus der Region helfen. Konkret, für die Region, für die Schüler der oberen Klassen. Es geht um die Stützung der Ticketpreise, es geht aber auch um die Organisation gemeinsamer Erlebnisse. Für die Theaterbesuche ist die Verkehrsgesellschaft VLP bereits mit ins Boot geholt worden. Für die von dem wohltätigen Club unterstützten Theaterbesuche soll es dann bei den Busfahrten auch noch einen Nachlass von 20 Prozent geben.

„Wir sind natürlich nach den Ergebnissen der vergangenen Jahre auch dieses Mal ehrgeizig“, gab Präsident Hans-Jürgen Zimmermann zu. Fünfstellig wolle man auch in diesem Jahr wieder werden. Das ist auch für den Präsidenten des derzeit 27 Mitglieder zählenden Clubs eine Frage der Ehre, schließlich wechselt die Präsidentschaft jährlich.

Auf dem Ball wird nicht einfach so gespendet, nein, das Geld kommt über den Losverkauf über eine gut ausgestattete Tombola herein. Auch hier helfen gute Verbindungen in die Region, möglichst viele Sponsoren zu binden.

Bei dem Lionsball, der auch in diesem Jahr wieder in einem speziell hergerichteten Raum des Wittenburger Alpincenters stattfinden wird, handelt es sich keineswegs um eine interne Veranstaltung mit wenigen Gästen. „Im Gegenteil, dieser Ball ist offen für alle, die einen schönen Abend in gepflegtem Ambiente verbringen wollen, und dabei können unsere Gäste auch noch etwas Gutes tun“, wirbt Schatzmeister Hubert Maus.

Ganz entscheidend ist dabei das Programm. Nach durchwachsenen Erfahrungen der vergangenen Jahre wird es in diesem Jahr Andreas Pasternack mit seiner Band sein, der zum Ball aufspielt. Maus: „Davon versprechen wir uns schon einiges. Dazu kommen die Turnakrobaten des VFl Schwerin. Um die Versorgung kümmert sich das Alpincenter, das sich in den vergangenen Jahren bei dieser Veranstaltung fast überschlagen hat.“

Wer dabei sein will, kann sich unter Telefonnummer 03883 720009 oder ball@Lions-Club-lwl.de anmelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen