Dömitz : Wenig Geld und große Aufgaben

Wie es mit dem Kommandantenhaus weitergeht, steht noch nicht fest. Im kommenden Jahr soll eine Machbarkeitsstudie für die Sanierung erstellt werden.
Wie es mit dem Kommandantenhaus weitergeht, steht noch nicht fest. Im kommenden Jahr soll eine Machbarkeitsstudie für die Sanierung erstellt werden.

Die Festung Dömitz kostet Jahr für Jahr Hunderttausende: Die Stadt kommt nicht mehr ohne Kassenkredite aus

svz.de von
28. Dezember 2015, 16:58 Uhr

Für die Stadt Dömitz wird sich im neuen Jahr nicht viel ändern. Schon gar nicht zum Besseren. „Es war und bleibt aufgrund der finanziellen Lage problematisch“, sagt Bürgermeister Helmut Bode. „Wir sind an einem Punkt angekommen, wo wir ohne Kassenkredite in nicht unwesentlicher Höhe nicht mehr auskommen.“ Dennoch will die Stadt 2016 eine wichtige Investition realisieren und eine andere weiter vorantreiben. Für beide Projekte gibt es nach Ansicht des Bürgermeisters keine Alternative. Es geht um die Freiwillige Feuerwehr Dömitz und um das Kommandantenhaus auf der Festung. Mehr dazu in der Dienstagausgabe des Ludwigsluster Tageblattes und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen