zur Navigation springen

neustadt-glewe : Weihnachtsmarkt: Hier richten sie die Tanne auf

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Burg in Neustadt-Glewe lädt an diesem Wochenende wieder zum bunten Treiben ein

svz.de von
erstellt am 03.Dez.2015 | 14:52 Uhr

Neustadt-Glewe Nun ist alles klar für den Weihnachtsmarkt auf und vor der Burg Neustadt-Glewe. Arbeiter des Bauhofes stellten am gestrigen Donnerstag die Weihnachtstanne auf dem Parkplatz vor dem Burgeingang auf. Neben der Bühne gibt es hier, wie auch im Burginnenhof, Verkaufsstände.

Zum Start des Weihnachtsmarktes präsentieren Mädchen und Jungen der Kita Kiku Kinderland am morgigen Sonnabend um 11 Uhr ein Programm. Offiziell eröffnet wird der Markt dann gegen 15.15 Uhr von Bürgermeisterin Doreen Radelow und natürlich dem Weihnachtsmann. Traditionell wird dann der Riesenstollen der Bäckerei Mahnke angeschnitten.

Die Besucher des Weihnachtsmarktes dürfen sich am Sonnabend und Sonntag auf ein buntes Programm mit viel Abwechslung und kulinarischen Genüssen freuen, verspricht Karen Tappe, in Neustadt-Glewe für Kultur und Tourismus verantwortlich.

Zu den Händlern auf dem Neustädter Weihnachtsmarkt gehört erstmals Paul Eberhardt. Der 22-Jährige wird selbstgebrannte Mandeln anbieten.  Meine Oma stammt aus Schwaben, hat auf Weihnachtsmärkten Mandeln verkauft“, erzählt Paul Eberhardt, der an der TU Braunschweig studiert. „Von daher stammt mein Interesse dafür. Das  Originalrezept  für die Mandeln hat Paul Eberhardt aber von seiner Mutter, die ebenfalls auf Weihnachtsmärkten dabei war. „Ich habe dann als Schüler auf Adventsmärkten in Niedersachsen geholfen und fand es irgendwie toll. Handwerk macht mir nämlich grundsätzlich Spaß“, so Eberhardt, der Mandeln oft mit seiner Schwester auf Weihnachtsmärkten verkauft. In Neustadt-Glewe allerdings wird Paul Eberhardt mit einer Kommilitonin auf dem Markt sein.

Warum überhaupt Neustadt-Glewe? „Ich habe im Internet nach schönen Weihnachtsmärkten geschaut“, sagt Paul Eberhardt. „Und bin dabei auf  Neustadt-Glewe gestoßen. Das Ambiente mit Burg und Burghof  gefällt mir, ist wie geschaffen für einen romantischen Weihnachtsmarkt. Die Vorfreude jedenfalls ist von Tag zu Tag gestiegen.“

Der Weihnachtsmarkt ist am Sonnabend bis 22 Uhr geöffnet, am Sonntag dann von 11 bis 18 Uhr. Zum Abschluss am Sonntag ist um  17.30 Uhr eine spektakuläre Feuershow mit den Black Fire Artists geplant, die bereits auch am Sonnabend um 18.30 Uhr zu erleben ist

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen