zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. November 2017 | 22:39 Uhr

krenzliner hütte : Warlower mit bestem Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Amtsausscheid der Feuerwehren Ludwigslust-Land fand in Krenzliner Hütte statt / Amtswehrführer würdigt Jugendarbeit

von
erstellt am 25.Mai.2014 | 21:00 Uhr

Sie rennen, klettern über Hindernisse und geben schließlich das Kommando: „Wasser marsch!“ Für zahlreiche Feuerwehrfrauen- und männer wurde es am vergangenen Sonnabend wieder ernst. Allerdings nicht im „echten“ Einsatz, sondern beim Amtsausscheid des Amtes Ludwigslust-Land.

Austragungsort diesmal: Alt Krenzliner Hütte. Die Kameradinnen und Kameraden hatten erneut ein anspruchsvolles Wettbewerbsprogramm zu absolvieren. Es umfasste den Löschangriff nass, bei dem mit dem Löschschlauch zunächst eine Strecke gelaufen und dann mit dem Wasserstrahl ein Ziel getroffen werden muss. Im Löschangriff trocken kommt es darauf an, Kenntnisse von der Befehlsgebung bis zum Aufbau des Löschangriffs unter Beweis zu stellen.

Um die Chance auf einen Pokalgewinn zu haben, musste noch eine weitere Station absolviert werden: der DRK-Fragenkomplex. Kreisbereitschaftsleiter Ralf Schröder vom DRK-Kreisverband Ludwigslust e. V. : „Hier wird das Grundwissen abgefragt, das für Feuerwehrleute vor allem im Brandeinsatz oder auch bei Verkehrsunfällen wichtig ist. Die guten Ergebnisse zeigen, dass jetzt in den Feuerwehren offenbar sehr viel Wert auf die Erste-Hilfe-Ausbildung gelegt wird. Das war nicht immer so.“

Schon nach den ersten Wettkämpfen zeigte sich auch Amtswehrführer Ludwigslust-Land Horst Stelzner zufrieden. „15 von 16 Wehren aus dem Amtsbereich nehmen teil. Da manche Wehren sogar mit mehreren Gruppen teilnehmen, treten 18 Männergruppen an. Dazu kommen drei Frauen-, 12 Jugend- und sieben Floriangruppen“, sagt Stelzner. Über die Beteiligung so vieler Jugendlicher und Kinder am Wettkampf freut sich Stelzner besonders: „Die Jugendarbeit im Amtsbereich ist sehr gut. Der Amtsjugendwart und sein Stellvertreter leisten gemeinsam mit den Jugendwarten der Wehren eine gute Arbeit. Dazu gehören auch gemeinsame Zeltlager und der Ausbildungstag.“ Amtsjugendwart Ludwigslust-Land Christian Groß: „Die Teilnahme am Ausscheid ist eine gute Vorbereitung auf die spätere Ausbildung an der Feuerwehrschule.“

Amtswehrführer Horst Stelzner freute sich nicht nur über die rege Teilnahme der Feuerwehren, sondern auch über den Zuspruch in der Bevölkerung. „So viele Zuschauer hatten wir noch nie. Das zeigt das offenbar große Interesse an unserer Arbeit.“ Ausdrücklich dankte Stelzner im SVZ-Gespräch der gastgebenden Freiwilligen Feuerwehr Alt Krenzlin, die auch die Versorgung (Eintopf aus der Gulaschkanone, Bratwurst, selbstgebackener Kuchen) sicherte. Dank gelte auch der Agrargenossenschaft, die extra vor Beginn noch den Rasen auf dem Wettkampfgelände gemäht hatte.

Die Ergebnisse:

Pokalsieger Frauen: 1. Fahrbinde 2. Lübesse 3. Uelitz.

Pokalsieger Männer: 1. Wöbbelin-Dreenkrögen 2. Fahrbinde 3. Warlow.

Pokalsieger Jugendfeuerwehr:

1. Warlow 2. Uelitz 3. Sülte. Nach drei Siegen dürfen die Warlower den Pokal jetzt behalten.

Schnellste Feuerwehrfrau wurde Tina Voss (Lübesse), schnellster Feuerwehrmann Mathias Zorn (Wöbbelin-Dreenkrögen).

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen