zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

16. Dezember 2017 | 04:42 Uhr

Grabow : Waldbad mit Besucherrekord

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Grabower Freizeit- und Erholungsstätte konnte in dieser Saison mit Stichtag 10. September insgesamt 53 574 Gäste begrüßen

von
erstellt am 16.Sep.2014 | 07:00 Uhr

Die spätsommerlichen Temperaturen in dieser Woche mit vorausgesagten Spitzenwerten bis zu 24 Grad im Schatten verschaffen großen und kleinen Wasserratten noch einmal einige schöne Erlebnisse im nassen Element. Sicher wird auch das Waldbad in Grabow vom spätsommerlichen Wetter noch profitieren, das in puncto Besucherzahlen in diesem Jahr auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken kann. „Wir haben zum Stichtag 10. September 2014 insgesamt 53574 Besucher gezählt. Seit 1990 sind noch nie so viele Leute zu uns ins Waldbad gekommen“, freut sich Grabows Bürgermeister Stefan Sternberg. Bis zum Saisonschluss am morgigen Mittwoch, 17. September um 19.45 Uhr, rechnet die Stadt mit einer Gästezahl von 53 600. Eigentlich schade, dass schon Schluss ist, wo sich doch in dieser Woche das Wetter noch von seiner besten Seite zeigt...

„Wir haben mit dem Blockheizkraftwerk (BHKW) versucht, gemeinsam mit den Stadtwerken bei der Erwärmung des Wassers im Schwimmbad neue Wege zu gehen. Seit Öffnung des Bades im Mai gerechnet, haben wir eine durchschnittliche Temperatur von 21,8 Grad Celsius erreicht“, so der Bürgermeister. Die Aussage, immer 25 Grad Celsius zu garantieren, war zu hoch gegriffen. „In der Testphase im ersten Jahr wollten wir mit dem BKHW zwischen 21 und 25 Grad erreichen“, so Stefan Sternberg. Nach Anlaufschwierigkeiten, bedingt durch technische Probleme der Pumpe, zeigten sich die Verantwortlichen mit den erreichten Wassertemperaturen aber zufrieden. „Zum Saisonende war das Wasser so warm wie noch nie in der Geschichte des Schwimmbades.“ Am vergangenen Wochenende, wo es kälter war, konnte die Wassertemperatur kontinuierlich über 21 Grad gehalten werden. Stefan Sternberg weiter: „Zum 1. Mai 2015 können wir dann genau sagen, was der Einsatz des BHKW gebracht hat, wie die genaue Zahlen aussehen. Zur neuen Saison werden dann diverse technische Anpassungen vorgenommen, was Pumpen und Wasserkreislauf betrifft.“

In diesem Jahr hatte das Grabower Waldbad an 133 Tagen geöffnet, pro Tag waren 402 Besucher da. Im Vergleich dazu strömten im Vorjahr 45 389 Besucher ins Waldbad.

Die Leute kommen nicht nur aus Grabow und dem Umland, sondern von überall her. Wegen der schönen Lage und der wunderbaren Anlage mit vielen Möglichkeiten für Sport und Spiel hat sich das Grabower Waldbad, das von 2004 bis 2008 für insgesamt 3,3 Millionen Euro umfangreich saniert wurde, inzwischen zu einem beliebten Erholungsziel für die ganze Familie entwickelt. Stefan Sternberg zeigt sich jedenfalls mit dem Besucherzuspruch zufrieden.

Zu den Veranstaltungshöhepunkten in diesem Jahr zählten das Anbaden im Mai, die Kinder- und Jugendsportspiele und der 1. Grabower Triathlon im Waldbad sowie das große Vereinsfest.

„Ich möchte definitiv sagen, dass der Einsatz des BHKW dank des Engagements der Stadtwerke dem Waldbad Gewinn gebracht hat. An dieser Stelle sei nicht nur den Stadtwerken Dank gesagt, sondern auch den Helfern vom Bauhof, die die Anlage mit installierten, den beiden Schwimmmeistern Andreas und Detlef Hohl und allen Unterstützern dieses Projekts. Wir können alle zufrieden aus der Saison herausgehen.“

Im nächsten Jahr feiert das Waldbad seinen 40. Geburtstag. „Dann wird es mit Sicherheit eine Menge an Überraschungen für die Besucher geben“, wirft der Bürgermeister schon mal einen Blick voraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen