zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

20. Oktober 2017 | 18:20 Uhr

karenz : Wald mit Kinderaugen gesehen

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Hegering Dömitz-Malliß sensibilisiert Heranwachsende mit Projekten und Veranstaltungen für das Thema Wildhege

Was sich alles für Müll im Wald ansammelt, ist unbeschreiblich. Die Förster und Jäger aus der Region können ein Lied davon singen. Aber nicht nur sie. Den Sonntagsspaziergang oder das Picknick im Wald machen die Abfallhaufen auch nicht gerade angenehmer. Die Karenzer Kindergartenkinder haben vor einigen Monaten nicht schlecht gestaunt, als sie sich in einer Gemeinschaftsaktion mit dem Hegering Dömitz-Malliß aufmachten, um den Wald zu entrümpeln. Die Aktion war Teil einer Öffentlichkeitsoffensive, mit denen die Mitglieder des Hegerings für die Jagd und die Landschaft als Kultur- und Naturgut werben wollen. Als Belohnung für die fleißigen Müllsammler und zur Stärkung gab es dann leckere Würstchen vom Grill.

Birgit Eckardt,die sich im Hegering Dömitz-Malliß um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert, zieht dieser Tage Bilanz der zurück liegenden Monate, um die Schwerpunkte für das kommende Schuljahr zu bestimmen. Wenn es um die Höhepunkte in den vergangenen Monaten geht, erinnern sich die Mitglieder des Hegerings noch gut an die Übergabe des Insektenhotels für die Kita „Kinderland“ Karenz, das Zimmerer Andreas Wilck aus Grebs gesponsert hatte. Auch die Bänke, die er wieder aufarbeitete, sind zu dekorativen Elementen im Außenbereich geworden. Nun soll das Insektenhotel noch Bewohner bekommen. Dafür wollen die Kinder die einzelnen Fächer noch mit Naturmaterialien versehen, damit sich das fliegende und kriechende Volk darin wohlfühlen kann. Der Waldinformationstag an der Kita Karenz war ebenfalls ein Höhepunkt in diesem Jahr. 150 Kinder waren beteiligt. Nicht nur die Kleinen aus dem „Kinderland“, sondern auch die Großen der 3., 4. und 5. Klassen aus den Schulen in Neu Kaliß und Malliß. Das hat den Mädchen und Jungen besonderen Spaß gemacht. Sie übten sich im Jagdhornblasen, durften mit dem Luftgewehr schießen, lernten kennen, was Jagdhunde so drauf haben und vieles mehr. Das Infomobil des Landesjagdverbandes enthielt viel Wissenswertes über das Wild unseres Waldes und dessen Hege.

Eine ähnliche Veranstaltung soll es auch in diesem Schuljahr wieder geben. Wo sie stattfinden wird, ist noch nicht ganz klar, neben der Karenzer Kita ist auch das Forstamt Kaliß im Gespräch. Dass eine weitere Müllsammelaktion Sinn machen würde, ist heute schon klar. Darüber hinaus hat Birgit Eckardt aber neue Ideen. Vielleicht eine Glühwürmchen-Wanderung im Sommer für die Kinder? Oder für die Erwachsenen ein Abend rund um das Thema sommerliche Wildzubereitung und -grillen. Dass das super funktionieren kann, hat Birgit Eckardt bei einem Gastronomen im Schaumburger Land gesehen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen