zur Navigation springen

Neustadt-glewe : „Wackelzähne“ mit großer Leselust

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Vorschulkinder besuchten Stadtbibliothek Neustadt-Glewe / Bibo lädt am 9. März zum Flohmarkt

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 07:28 Uhr

„Ich lese Euch heute die Geschichte vom Löwen vor, der nicht schreiben konnte.“ Gespannt hören die kleinen Besucher Monika Haase zu, der Leiterin der Neustädter Stadtbibliothek. Die Vorschulgruppe „Wackelzähne“ aus der Kita „Kiku Kinderland“ besuchte jetzt mit ihren Erzieherinnen Edeltraud Mangelsdorf und Heidi Fehland die Bibliothek.

Ende Oktober 2014 war die Bibo in die Räume am Markt in Neustadt-Glewe umgezogen (SVZ berichtete). Kleine wie große Besucher fühlen sich hier offenbar wohl. „Allein seit Jahresbeginn haben wir über 1000 Besucher und 3600 Entleihungen gezählt“, sagt Leiterin Monika Haase. Ganz besonders freut sich die Leiterin über die bunten Bilder, die jetzt im Raum mit Kinder- und Jugendbüchern über den Regalen zu sehen sind. Die Bilder haben Kinder der Neustädter Schulen im Rahmen des Freundeskreises der Malerei und Grafik unter Leitung von Christa Schenk angefertigt.

Die jüngsten Besucher indes kommen natürlich noch nicht hierher, um Bücher auszuleihen. Monika Haase: „Wir wollen ihnen die Lust vermitteln, später selbst Texte lesen zu können.“ Vorerst hören die kleinen Gäste zu und schauen sich Bilderbücher an. Was allerdings nicht heißt, dass sie keine Buchstaben kennen. Immerhin können sie schon ihre Namen schreiben. So haben Alina, Charlotte, Fabienne und alle anderen an diesem Morgen ihre Namen per Magnetbuchstaben an eine Tafel „geschrieben“. Erzieherin Edeltraud Mangelsdorf: „Die Kinder lernen in der Kita bereits Schreibbewegungen, kennen Punkte und Zeichen und wissen, wie sie den Stift halten müssen. Aber alles geschieht spielerisch, denn es soll Spaß machen.“ Und wie zu sehen war, haben die „Wackelzähne“ schon einiges gelernt.

Übrigens haben die alten Bibo-Räume in der Burgstraße dann doch noch nicht ganz ausgedient. Die Bibliothek lädt am 9. März ab 10 Uhr zum Stöbern in alten Beständen ein. Der Flohmarkt findet dann letztmals in den Räumen in der
Burgstraße statt. Bis 16 Uhr kann das eine oder andere Buch schon ab 50 Cent ergattert werden. Videos, Kassetten und einige Bücher werden auch verschenkt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen