Neustadt-Glewe : Von Zauberei bis Feuershow

Der Weihnachtsmann wird den Bürgermeister vom Rathaus abholen.
Der Weihnachtsmann wird den Bürgermeister vom Rathaus abholen.

Adventsmarkt am kommenden Wochenende bietet buntes Programm / Speziell für Kinder viele Überraschungen geplant

svz.de von
03. Dezember 2013, 14:00 Uhr

Hier fährt der Weihnachtsmann schon mal Probe für den kommenden Sonnabend, könnte man denken. Denn am Wochenende findet auf der Burg Neustadt-Glewe der traditionelle Adventsmarkt statt. Los geht es am Sonnabendvormitttag. Da nämlich holt der Weihnachtsmann Bürgermeister Arne Kröger vom Rathaus ab und kutschiert ihn direkt zur Burg, wo Kröger um 11 Uhr den Weihnachtsmarkt eröffnen wird. Mit 30 Händlern sind in diesem Jahr fast doppelt so viele dabei als vor einem Jahr (SVZ berichtete). Was ist denn außerdem eigentlich das Besondere am diesjährigen Markt, wollte SVZ von Karen Tappe wissen, die in der Stadt für Kultur und Tourismus verantwortlich ist.

„Wir wollen natürlich, dass sich alle Besucher des Weihnachtsmarktes wohl fühlen und für sie etwas dabei ist. Und so wird es auch diesmal sein. Allen Gästen wird ein buntes und abwechslungsreiches Weihnachtsprogramm geboten. Aber auch speziell für unsere jüngsten Besucher wird es viel Spaß geben“, blickt Karen Tappe voraus. „So am Sonnabendnachmittag auf drei Veranstaltungen, bei denen es geheimnisvoll zugeht: Um 13 Uhr bei der Zaubershow mit Clown Hago sowie um 15 Uhr mit einer kleinen Weihnachtszaubershow und um 17.30 Uhr mit dem lustigen Zaubertheater.“ Dazwischen wird um 15.30 Uhr der Riesenstollen der Bäckerei Mahnke angeschnitten.

Einer der Höhepunkte am Sonnabendabend ist die exklusive Saxophon-Feuershow um 18 Uhr. Karen Tappe verrät nur so viel: „Zwei Künstler verbinden dabei das Element Feuer mit ihrer Musik. Einer wird Saxophon spielen, sein Kollege spuckt Feuer ins Instrument.“ Übrigens wird die Show auch am Sonntag ab 17.30 Uhr gezeigt und den diesjährigen Adventsmarkt abschließen.

Zuvor aber stehen viele andere Veranstaltungen auf dem Programm. Für etwas ältere Besucher wird auf der Burg am Sonnabendabend gerockt. Ab 19 Uhr spielt die Rockband „Movie Rats“ Cover-Songs aus den 70er- bis 90er-Jahren.

Besinnlicher wird es dann wieder am Sonntag ab 11 Uhr beim Weihnachtssingen mit dem Montessori-Kinderhaus und um 12 Uhr, wenn die Musikschule Fröhlich „Frohe Weihnachten“ wünscht. Und auch der Sonntag steht ganz im Zeichen der kleinen Besucher. Bevor um 15 Uhr der Weihnachtsmann kommt, gibt es um 14 Uhr das Kaspertheater („Der Löwe ist los“), um 14.30 Uhr Weihnachtssingen mit dem Kindergarten „Mischka“ und um 16.30 Uhr das Kaspertheater mit dem Stück „Das gestohlene Weihnachtsgeschenk“. Dazwischen sorgen um 15.30 Uhr die Jagdhornbläser des Hegeringes Neustadt-Glewe für entsprechende Stimmung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen