zur Navigation springen

ludwigslust : Von „mobil phone“ bis zur „Flamme“ für Ludwigslust

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Kukululu begeht sein 5-jähriges Jubiläum mit einer Ausstellung von Werken der Vereinsmitglieder

von
erstellt am 13.Okt.2014 | 07:00 Uhr

Bilder, Zeichnungen, Skulpturen, aber auch ganz außergewöhnliche Ausstellungsstücke – über 80 Exponate sind jetzt in einer Ausstellung im Haus der Volkssolidarität und im Park Am Alten Forsthof zu sehen. Titel: „5 Jahre Kukululu – die Künstler sind wir!“ Alle Exponate wurden von Mitgliedern des Kunst- und Kulturvereins geschaffen, der in diesem Jahr sein Jubiläum feiert.

Das Interesse schon zur Ausstellungseröffnung am Sonnabendabend im Weißen Saal übertraf alle Erwartungen, so dass die Sitzplätze nicht für alle Besucher reichten. Was aber nichts ausmachte, da die Gäste ohnehin auf ihrem Rundgang die Ausstellungsstücke bewunderten. Wie zum Beispiel das „mobil phone“ von Karl-Heinz Winkelmann: ein altes Feldtelefon auf einem fahrbaren Untersatz. Astrid Kloock vom Kukululu-Vorstand präsentiert spannende, von ihr verfasste Presseartikel.

Originell auch ein Exponat, das vom ehemaligen Ludwigsluster Bürgermeister Hans-Jürgen Zimmermann stammt und im Garten zu sehen ist: „entflammt für Ludwigslust“, so der Name. In Form einer Flamme verarbeitetes Holz symbolisiert ein Feuer, das für immer neue Ideen steht, wie es Kukululu-Vorsitzender Henrik Wegner formulierte. „Im 5. Jahr unseres Vereins wollen wir mit dieser Ausstellung einmal unsere Mitglieder in den Vordergrund bringen. Niemand konnte vor fünf Jahren bei Gründung des Vereins voraussehen, dass sich die Mitgliederzahl von damals 25 bis heute verdoppeln würde“, so Wegner. Vorstandsmitglied Norbert Ertner, Kurator der Ausstellung, würdigte in seiner humorvollen Laudatio den Einfallsreichtum und die Kreativität der Aussteller und sagte über die Exponate: „Was hier hängt, ist im Gegensatz zu den Vereinsmitgliedern käuflich.“

Die Ausstellung ist bis zum 12. November zu den Öffnungszeiten des Hauses der VS zu sehen. Jeden Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr ist ein Kukululu-Mitglied anwesend und gibt gerne Auskünfte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen