zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. August 2017 | 03:19 Uhr

Grabow : Vierbeiner-Show zum Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Mit einem Tag der offenen Tür begehen die Mitglieder des Hundesportvereins Grabow am Sonnabend das 20-jährige Bestehen.

Es ist heiß unter den Bäumen auf dem Abrichteplatz des Hundesportvereins Grabow. Das Thermometer zeigt kurz nach 17 Uhr immer noch 30 Grad Celsius an. Die Tiere mit ihren Herrchen und Frauchen, die hierher gekommen sind, leiden unter der Hitze. Aber für den Fototermin aus besonderem Anlass haben sich sechs Vereinsmitglieder in ihren neuen T-Shirts auf dem Übungsplatz eingefunden: Ein Jubiläum steht an, am 14. Juni wird zum 20-jährigen Bestehen des Vereins in der Zeit von 10 bis 15 Uhr zu einem Tag der offenen Tür auf das Gelände eingeladen, das an der Lenzener Chaussee idyllisch in einem Waldstück liegt. „Unsere rund 50 Vereinsmitglieder aus Grabow und dem Umland wollen dieses Ereignis mit vielen Gästen und Besuchern aus der Umgebung feiern“, sagt Vereinsvorsitzender Timo Hinrich. „Zum Programm gehören eine Präsentation der Hunde zu ihrem Leistungs- und Ausbildungsstand. Sie zeigen, was sie können und was sie gelernt haben in den Bereichen Unterordnung und Benehmen, Reagieren auf Kommandos. Dazu gibt es auf dem Parcours unseres Abrichteplatzes eine Art Agility. Und auch Hunde im Schutzdienst, von denen wir im Verein einige haben, werden wir präsentieren“, so der 2. Vorsitzende Dietmar Kucharski. „Wir wollen uns an diesem Tag als Verein vorstellen, für unser Hobby Werbung machen, natürlich auch neue Mitglieder für unseren Sport gewinnen“, lässt sich dazu der Vereins-Vize vernehmen. Denn wie in so vielen Vereinen ist die Nachwuchsgewinnung auch im Grabower Hundesportverein ein besonderes Thema. Die Mitgliederzahl von 50 hört sich gut an, aber es wichtig, noch mehr Jüngere für dieses Hobby zu gewinnen. Denn von den Gründungsmitgliedern, die vor 20 Jahren den Verein aus der Taufe gehoben haben, sind die meisten aus Altersgründen mit Anfang und Mitte 70 leider nicht mehr dabei. Wie überall in den Vereinen gibt es auch bei den Grabowern einen festen Kern von Aktiven, die sich einbringen bei der Organisation von Veranstaltungen oder Festen. Ein besonderes Event war der Auftritt bei der 750-Jahr-Feier Grabows, aber auch bei Aktionstagen in der Grabower Friedrich-Rohr-Schule sind Mitglieder des Vereins immer wieder anzutreffen. Das soll mit dazu beitragen, neue Mitglieder zu gewinnen.

Sich einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren, dazu soll der kommende Sonnabend ausgiebig genutzt werden. Das jährliche Sommerfest des Vereins wird dieses Mal als Jubiläumsparty über die Bühne gehen. „Nach der Vorführung der Jung- und Althunde und der Schutzhunde wird ein buntes Rahmenprogramm geboten“, so Timo Hinrich. „Linedancer werden auftreten, für die kleinen Hundesportfreunde gibt es eine Hüpfburg und Ponyreiten. Auch eine Tombolaverlosung gehört dazu. Dietmar Kucharski hofft, dass recht viele Besucher auf den Platz kommen.

Das Terrain an der Lenzener Chaussee war seit Anfang der 80er-Jahre schon immer ein Hundeplatz. Und gleichgesinnte Hundefreunde haben sich dann nach der Wende zusammengefunden und den Hundesportverein Grabow e.V. gegründet – der bis heute Bestand hat und dank des Engagements seiner Mitglieder – der jüngste Hundesportler ist elf und der älteste 75 Jahre – auch optimistisch in die Zukunft gehen kann. „Zu uns kann jeder kommen, egal mit welcher Hunderasse. Wir treffen uns immer am Sonntag ab 9.30 Uhr auf dem Platz. Wir wollen gemeinsam mit dem Hundehalter den Hund so abrichten, dass er sich in der Öffentlichkeit ordentlich bewegen kann“, so Timo Hinrich, der als vorrangiges Ziel die Stabilisierung des Mitgliederstandes im Auge hat. Am Sonnabend wird auf dem Gelände rund um den Abrichteplatz und an der Vereinsbaude, die die Mitglieder des Vereins so nach und nach zu einem gemütlichen Freizeittreff gemacht haben, richtig viel los sein. Hundesportfreunde und solche, die es werden wollen, sollten da unbedingt vorbeischauen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jun.2014 | 17:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen