Verwöhnte Zuschauer?

von
28. September 2010, 09:54 Uhr

Früher, tja früher, da kamen bis zu 9000 Menschen zu einer Parade, die Karten waren Mangelware, der Verkauf überhaupt kein Problem. Das alles hat sich geändert in Redefin, seit Jahren schon. Denn im Gegensatz zu früher, hat jede Parade sich auch mit vielen Konkurrenz veranstaltungen im Norden zu messen. Dazu kommt das Risiko einer Freiluftveranstaltung. Bei Regen bleiben heutzutage eben Hunderte Besucher lieber zu Hause, trotz überdachter Sitze. Und, wer nach Redefin kommt, der investiert viel. Vor allem Zeit, vier Stunden Programm sind nicht wenig, dazu die Anreise. Da überlegen viele. Und das Programm hat es naturgemäß schwer bei jungen Leuten zu punkten, Pferdefreunde natürlich ausgenommen. So gesehen sind 15 000 Besucher wirklich beachtlich. Aber ein Selbstgänger werden die Paraden nie mehr sein, dafür sind die Zuschauer von heute tatsächlich viel zu verwöhnt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen