zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. Oktober 2017 | 02:33 Uhr

Neuhaus : Vati und Mutti mussten auch mit ran

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Schützenverein Neuhaus-Carrenzien veranstaltete Familien-Biathlon in der Neuhauser Sporthalle / Acht gemischte Mannschaften traten an

svz.de von
erstellt am 21.Jan.2014 | 07:00 Uhr

Aus dem Lauf ein Hechtsprung auf die Matte, Gewehr aufnehmen, atmen und Ruhepuls finden, zielen und die fünf kleinen Lichtpunkte in einigen Metern Entfernung genau treffen und das alles nach einem Sprint durch die halbe Sporthalle. Gar nicht so leicht der Sport, den sich ihre Kinder ausgesucht haben. Am vergangenen Sonnabend hatten Eltern, Großeltern und Geschwister die Gelegenheit, die jungen Sportler beim Hallenbiathlon zu unterstützen, denn der Schützenverein Neuhaus-Carrenzien hatte zum Neujahrs-Familien-Biathlon in der Sporthalle eingeladen.

„Wir wollen den Eltern mal zeigen, was ihre Kinder unter der Woche bei uns machen. Schön, dass so viele gekommen sind, um dabei zu sein“ erklärt Hans-Joachim Andrews, der gemeinsam mit Grit Rieck und Birgit Klettge die „Lütten“ im Team einmal wöchentlich im Hallenbiathlon trainiert.

Für die Großen hieß es aber nicht nur zuschauen und anfeuern, sondern mitmachen! Acht gemischte Mannschaften aus Kindern und Erwachsenen traten im Laufen und Schießen gegeneinander an. In den bis zur letzten Minute spannenden Wettkämpfen ging es buchstäblich um die Wurst, denn als Preise winkten Mettwürste im Familien-XXL-Format und für die Sieger ein nachweihnachtlicher Festschmaus in Form eines Entenbratens.

Entstanden ist die ganze Sache mit dem Biathlon aus einer Schul-AG vor einigen Jahren, erzählt Klaus Rump, der für die sportlichen Leistungen der älteren Mannschaft verantwortlich zeichnet. Mittlerweile sind mehr als vierzig Jungen und Mädchen regelmäßig beim Biathlon dabei und die Nachfrage von weiteren Interessenten ist groß. Sichtlich stolz sind die Trainer auf die gelungene Nachwuchsförderung für ihren Schützenverein und ihre sehr erfolgreiche Teilnahme an Wettkämpfen im Schützenkreis Bleckede und darüber hinaus mit den beiden Mannschaften.

Zu den kommenden Wettkämpfen können die Neuhauser Biathleten mit der Unterstützung von zwei Sponsoren aus dem Amt in neuen, schicken T-Shirts antreten. In grasgrün mit einem Bild der alten Eiche am Grünen Jäger präsentieren sich die Lütten, denn Forstunternehmer Thomas Frank stand für diese Wettkampfkleidung Pate. Bauunternehmer Peter Arndt finanzierte die Ausstattung für die Älteren in Dunkelgrün, ganz so wie die erwachsenen Mitglieder des Schützenvereins.

Schnelles Umschalten und viel Konzentration sind beim Liegendschießen mit dem Lichtpunktgewehr gefragt. „Das muss wie bei einer Uhr gehen: Tick, Tack. Atmen, schießen, atmen, schießen“ beschreibt Hans-Joachim Andrews das Geheimnis einer guten Schussfolge. Ein Tipp, den die Kinder gerne an ihre Eltern weitergaben, damit bloß kein Erwachsener im Team beim Wettkampf patzte.

Ganz schön ehrgeizig waren die Nachwuchsbiathleten unterwegs und so gab es manchen Rüffel für Mama oder Papa, wenn das Laufergebnis nicht ganz den Erwartungen entsprach oder gar eine Strafrunde beim Schießen kassiert wurde. Zum Ausgleich konnten die Erwachsenen in den drei weiteren Disziplinen Dart, Würfeln und dem „Red-Dot“-Schießen im stehenden Anschlag punkten, damit das Familienergebnis am Ende auch stimmte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen