Ludwigslust : Über Berufe informieren

25. Berufsstartertag am 28. September in Ludwigslust

von
19. September 2019, 05:00 Uhr

Wer im kommenden Jahr die Schule beendet, hat beruflich viele Möglichkeiten, gleichzeitig aber auch viele Fragen. Für welchen Beruf bin ich besonders geeignet? Wie kann ich mich dabei weiterentwickeln? Welche Möglichkeiten bietet der Arbeitgeber? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es am Sonnabend, dem 28. September, auf dem 25. Berufsstartertag in Ludwigslust.

An diesem Tag präsentieren mehr als 70 regionale und auch überregionale Partner und Ausbildungsbetriebe ihre Zukunftsmöglichkeiten für junge Menschen. In der Zeit von 9 bis 12 Uhr sind Ansprechpartner in der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums in Ludwigslust.

Die Entscheidung für eine Berufsausbildung ist ein entscheidender Schritt für das weitere Leben. Wie wichtig hier Unterstützung ist, zeigt der Berufsstartertag in Ludwigslust. Er findet mittlerweile zum 25. Mal statt. „Gemeinsam mit der VR-Bank und dem Goethe-Gymnasium präsentiert die AOK Nordost diese Veranstaltung, weil es uns wichtig ist, dass junge Menschen hier in der Region eine Perspektive bekommen“, wie es in einer Pressemitteilung der AOK Ludwigslust heißt. „Vorgestellt werden zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Branchen.“ Aber auch Berufe in der Gesundheits- und Krankenpflege, duale Studiengänge und verschiedene innovative Berufsfelder in der Medizin sowie bei der Bundeswehr oder der Bundespolizei und Möglichkeiten des Bundesfreiwilligendienstes werden präsentiert. Neben regionalen Firmen sind an auch verschiedene Hochschulen und Universitäten sowie die Arbeitsagentur zu Gast.

Die AOK Nordost stellt an ihrem Stand den Ausbildungsberuf Sozialversicherungsfachangestellte/-er vor.
Am Stand der VR Bank eG können sich Schulabgänger über den Beruf Bankkaufmann/-frau und ein duales Studium informieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen