zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

24. Oktober 2017 | 00:52 Uhr

Treffen nach 45 Jahren: Ruth Henning gesucht

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

svz.de von
erstellt am 14.Apr.2014 | 10:16 Uhr

Am 31. Mai soll in Ludwigslust im „Alten Dragoner“ ein Klassentreffen stattfinden, um über die letzten 45 Jahre zu plaudern. Die Lehrzeit begann im September 1967. „Die berufliche Ausbildung erhielten wir in erster Linie in der Berufsschule in Ludwigslust. Unsere Klassenlehrerin war Frau Dabelstein. Sie machte uns fit im Maschinenschreiben. Herr Köhn war unser Lehrer in Stenografie“, schreibt Hannelore Gruschwitz (geb. Warschun), die heute in Parchim lebt.

Im Juni 1969 erhielten die Lehrlinge der OB 12 Steno die Facharbeiterzeugnisse. Sie wurden im Ludwigsluster Schloss überreicht. Alle waren stolz, die Ausbildung absolviert zu haben und nun als Sekretärin in den verschiedensten Einrichtungen des Kreises Ludwigslust zu arbeiten.

Außer Ruth Henning, sie wohnte damals in der Großen Bergstraße in Ludwigslust und machte ihre Ausbildung beim Rat des Kreises, konnten alle ehemaligen Mitschülerinnen gefunden werden. Wer kannte oder kennt Ruth und kann Hinweise geben, wo sie heute lebt? Hinweise nimmt Hannelore Gruschwitz unter Tel. 03871 213223 im Auftrage der Klasse entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen