Neu Kaliß : „The Glory Gospel Singers“ in Neu Kaliß: Freikarten zu gewinnen

von
29. November 2018, 08:47 Uhr

Die Weihnachtstournee der „The Glory Gospel Singers“ aus den USA führt die Gruppe am Montag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr auch in die Johanneskirche Neu Kaliß. Das Programm heißt „Merry Christmas – Eine amerikanische Weihnacht“.

In ihren bunten Roben und mit ihrem kraftvollen Gesang füllen sie den Altarraum und die Kirche völlig aus. Der Chor wurde durch Konzerte in Japan, Europa und Skandinavien sowie Fernsehauftritte bekannt. Die besondere Ausstrahlung macht das Ensemble zu einem der in Deutschland am meisten gefragten Gospelchöre.

Der Veranstalter stellt dreimal zwei Freikarten für das Konzert zur Verfügung. Rufen Sie heute von 11 bis 11.30 Uhr unsere Hotline-Nummer 01378 / 26 00 99 15 an (Telemedia interactive GmbH, pro Anruf 50 Cent aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk teurer). Die ersten drei Anrufer erhalten die Freikarten. Bitte Name und Adresse angeben.

Karten im Vorverkauf: Reservix, Pfarramt St. Johannes, Bäckerei Sackel, Tourist-Information Dömitz, Bäckerei Görlitz, Kleines Kaufhaus.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen