zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

21. November 2017 | 18:50 Uhr

grabow : Terrakotta-Reliefs wieder wie neu

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Stuckarbeiten an der Fassade des Grabower Schützenhauses in nächsten Tagen beendet/ Baufortschritte auch beim Anbau erkennbar

von
erstellt am 17.Okt.2014 | 07:00 Uhr

Detlef Renning vom Stuck- und Restaurationsbetrieb aus Klein Rogahn steht in luftiger Höhe auf dem Gerüst an der Fassade des Schützenhauses vor einem Terrakotta-Relief, das eine Schützengruppe darstellen soll. Mit einem Pinsel reinigt der Fachmann das Kunstwerk, einzelne Fragmente hat er bereits neu verfügt. Auch das zweite, sogenannte Fischblasenrelief, das sich wenige Meter weiter befindet, wird von ihm gesäubert. „Wir machen das zunächst auf mechanische Weise. Sollte es nicht den gewünschten Erfolg bringen, wird das Relief auch noch chemisch gereinigt“, ließ sich dazu die das Sanierungsvorhaben betreuende Grabower Architektin Annett Ohm bei einem Rundgang durch die Baustelle vernehmen. Ende der nächsten Woche werden die neuen Fenster in das Haupthaus eingebaut, und dann ist auch die Endfarbgebung zu sehen, die von den Restauratoren ermittelt wurde. In den kommenden Tagen werden die Stuckarbeiten im Außenbereich abgeschlossen, dann verschwindet auch das Baugerüst am Haupthaus. Baufortschritte sind auch beim Anbau zu erkennen. Hier sollen neben Sanitäranlagen und Lagerräumen auch Räume für Künstler entstehen, die sich auf ihren Auftritt vorbereiten und umziehen können.

Der Ringanker für den Anbau ist vorbereitet, heute wird nach Aussage von Architektin Annett Ohm der Beton angeliefert und verfüllt. In der nächsten Woche werden die Deckenbalken eingezogen und das Mauern der Attika geht weiter, die Wand wird auf die entsprechende Höhe fortgeführt. Und es werden die Arbeiten für den Aufbau des Dachstuhls vorbereitet.

Im Herbst kommenden Jahres, am 4. September 2015, will die Stadt Grabow als Bauherr das sanierte Schützenhaus im Rahmen einer Festwoche wiedereröffnen und dabei die Vielfalt dieses Hauses zeigen. Geben soll es dann ein Park- und ein Kinderfest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen