Techentin : Techentin und Kummer räumten beim Jubiläum ab

Schnelligkeit und Präzision, hier die Jugendwehr Kummer, waren beim Löschangriff nass gefragt.
1 von 2
Schnelligkeit und Präzision, hier die Jugendwehr Kummer, waren beim Löschangriff nass gefragt.

Wettkämpfer beider Wehren beim 24. Feuerwehrtreffen vorn / Festveranstaltung zum 80. Geburtstag

von
12. Juni 2016, 19:00 Uhr

Die Wettkampfgruppe der Jugendwehr Kummer stürmt los. Die Schläuche ankoppeln, dann in den Wasserbehälter und ab nach vorn auf die Bahn. Wenige Sekunden später trifft der Wasserstrahl das Ziel - die Zeit ist sehr gut und Stefan Geier, der Wehrführer aus Kummer, ist sehr zufrieden.

Eindrücke des 24. Techentiner Feuerwehrtreffens, das am vergangenen Sonnabend auf dem Feuerwehrübungsplatz im Karstädter Weg stattfand. „Bei den Erwachsenen gingen 14 Mannschaften an den Start, dabei waren alle fünf Ortswehren von Ludwigslust, dazu sechs Floriangruppen und sieben Jugendwehren. Vier Ü-40-Teams starteten in alten Traditionsuniformen“, sagte am Rande des Wettkampfgeschehens Bodo Thees, Gemeindewehrführer von Ludwigslust. Die Techentiner konnten als Gastgeber gleich ein besonderes Jubiläum feiern: Das 80-jährige Bestehen ihrer Freiwilligen Feuerwehr.

Die Ü-40-Teams begannen, parallel dazu startete der Feuerwehrmarsch mit fünf Stationen: Erste Hilfe, Knoten und Stiche, eine Gaudi-Station, eine feuerwehrtechnische Station und dann war noch ein Fragenkomplex zu beantworten. Und dann stand der Löschangriff nass als Paradedisziplin an - für Aktive wie Zuschauer gleichermaßen der Höhepunkt. Die vier Erstplatzierten bei den Erwachsenen und bei der Jugend nahmen dann an den Pokalläufen teil.

Aus Kummeraner Sicht war dieser Wettkampftag ein sehr erfolgreicher. Die Wettkämpfer erwiesen sich in der Disziplin Löschangriff nass in den Pokalläufen als die besten. Sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendwehren kam Kummer auf den 1. Platz - die Jugendwehr hat den Pokal nun drei Mal in Folge gewonnen und kann die Trophäe behalten. „Bei den Pokalläufen belegte bei den Ü-40-Teams Techentin den 1. Platz, gefolgt von den Spornitzern auf Rang 2 und Kummer auf Platz 3“, so Bodo Thees.

Was die Platzierungen des Gesamtwettbewerbs - also Feuerwehrmarsch und Löschangriff - betrifft, so holte sich Techentin den 1. Platz, Hohewisch wurde Zweiter und Spornitz kam auf Rang 3. Bei den Jugendfeuerwehren siegte Kummer vor Techentin und Warlow. Bei den Floriangruppen holte sich Kummer I den Sieg vor Kummer II und Techentin I, die auf Rang 3 kamen.

Der Tag klang zum Feuerwehrjubiläum mit einer Festveranstaltung im Feuerwehrhaus aus, auf der Bodo Thees vor den Gästen einen Rückblick auf 80 Jahre Feuerwehr Techentin gab. Nächstes großes Vorhaben ist der Aufbau des Feuerwehr-Steigeturms auf dem Gelände des Feuerwehrübungsplatzes. „Vor vier Wochen haben wir die Baugenehmigung erhalten. Unser Ziel ist es, noch 2016 den Turm zu errichten und in diesem Jahr noch den 1. Steiger-Cup durchzuführen“, wirft Bodo Thees schon einen Blick voraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen