zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. November 2017 | 22:48 Uhr

grabow : Tausende Lichter erhellen Grabow

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Zahlreiche Besucher erfreuen sich an den bunten Bildern und dem abwechslungsreichen Programm beim zehnten Lichterfest

svz.de von
erstellt am 03.Apr.2016 | 21:00 Uhr

Am vergangenen Freitag erleuchtete, blinkte und strahlte es traditionell in Grabows Stadtzentrum. Anlässlich des zehnten Lichterfestes, zeigten sich das Festkommitee und die Gewerbetreibenden Grabows besonders kreativ bei der Ausleuchtung ihrer Stadt. Ob als Teelicht am Straßenrand, als Laterne mit überdimensionalem Lampenschirm, als Wandbild oder flackernde Lichter – Grabow beleuchtete seine Straßen und Gebäude in allen Farben und Variationen. Doch nicht nur das Festkomitee und die Gewerbetreibenden der Stadt wussten die Lichter gekonnt einzusetzen. Auch die Besucher selbst erleuchteten mit Knicklichtern und mit Lichtern versetzten Schuhsohlen die Stadt.

Am frühen Abend – noch ist es hell und die Lichterspiele nicht zu sehen, doch schon jetzt erfreuen sich Hunderte Besucher an den unzähligen Aktionen und Angeboten des Lichterfestes. So zum Beispiel Jens Tiedemann, der sein Glück beim Lkw-Tauziehen versucht. Mit einer Gurtvorrichtung lässt sich der Grabower an ein 7,5 Tonnen schweres Fahrzeug schnallen und versucht es dann ganze zehn Meter nach vorn zu ziehen. Tipps bekommt er dabei vom Experten Ingo Ernst zugerufen. Der ehemalige Strongman, eine andere Bezeichnung für einen Kraftsportler, ist geübt darin und zieht bereits seit 30 Jahren Lkws. Woran sich viele Besucher des Lichterfestes mit hochrotem Gesicht und lautem Schnauben versuchen, ist für ihn eine Leichtigkeit. „Lkw-Ziehen ist nichts Schlimmes. So ein 7,5 Tonner ist lächerlich leicht“, sagte der 49-Jährige mit einem Lachen. Zu gewinnen gab es für die Amateur-Kraftsportler Gutscheine verschiedenster Gewerbetreibender Grabows.

Wer wollte, entspannte sich an den kleinen Feuerstellen des Kunsthandwerkermarktes auf dem Marktplatz. So auch Karin Schläger aus Hornkaten, die das Lichterfest mit ihrem Mann, Töchtern, Schwiegersohn und Enkeln besuchte. „Die Atmosphäre ist einfach toll“, schwärmte die 64-Jährige. „Grabow ist sowieso eine schöne Stadt, aber heute mit den tollen Effekten, den neuen Installationen und der verschiedenen Musik...einfach toll“, sagte Karin Schläger.

Für die unterschiedlichen musikalischen Klänge sorgten in Grabow an diesem Abend unter anderem die Gruppe Los Baterias mit ihrem rhythmischen Trommeln, der Ludwigsluster Fanfarenzug, die Rock-Pop-Schmiede aus Göhlen sowie zahlreiche Solo-Künstler. Selbst die Besucher des Lichterfestes leisteten mit einigen Karaoke Auftritten ihren musikalischen Beitrag.

Auch für die kleinen Besucher gab es neben den bunten und flackernden Lichtern einiges auf dem traditionellen Stadtfest zu entdecken. Neben einer Hüpfburg und dem klassischen Kinderschminken, freuten sich viele Kinder trotz vorgerückter Stunde vor allem auf eine Fahrt im kunterbunten Karussell.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen