Ludwigslust : Talk über eine grenzenlose Spurensuche

Talkrunde mit Fotoclub-Anleiter Günter Grätsch, Till Backhaus, Josef Benedik, Michael Seidel, Ursula Hase, Rolf Christiansen und Daniel Kulling (v.l.n.r.)
Foto:
1 von 2
Talkrunde mit Fotoclub-Anleiter Günter Grätsch, Till Backhaus, Josef Benedik, Michael Seidel, Ursula Hase, Rolf Christiansen und Daniel Kulling (v.l.n.r.)

Etwas andere Ausstellungseröffnung mit Bildern des Fotoclubs vom Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow

von
05. Oktober 2015, 07:00 Uhr

Ein Foto zeigt einen Schuhabdruck auf einem sauber geharkten Stück Erde. Ein friedliches Stillleben – doch Männern, die bei den Grenztruppen der ehemaligen DDR gedient haben, läuft es bei diesem Anblick eiskalt über den Rücken. Für sie bedeutete dies bis vor 25 Jahren Alarm, denn der Abdruck auf dem Kontrollstreifen verwies auf einen „Grenzverletzer“, der den eisernen Vorhang durchbrechen wollte.

Heute ist dieses Foto Erinnerung, denn Deutschland ist seine innere Grenze los. Für die Einen ein friedliches Stillleben, für die Anderen Erinnerung und Mahnung an ein Kapitel deutscher Geschichte, das vor einem Vierteljahrhundert endete.

Zu sehen ist dieses Bild zusammen mit vielen anderen in der Ausstellung „Grenzlichter“ des Fotoclubs vom Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow.

Mehr in unserer Print- und E-Paper-Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen