zur Navigation springen

Lulu Brass Band : Swingend und rockend ins neue Jahr

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Nach dreitägigem Workshop gab die Lulu Brass Band ein Konzert im Zebef / Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt

Musikalisch starteten die Mitglieder der Lulu Brass Band, der Big-Band der Kreismusikschule, in das neue Jahr. Sie nutzten die ersten Tage nach dem Jahreswechsel zur intensiven Probenarbeit. Der Bandworkshop fand nun schon zum dritten Mal statt. Mit professioneller Unterstützung von Fachlehrern der Musikschule und Saxofonistin Claudia Meures als Gastdozentin wurde drei Tage lang intensiv geprobt. Ziel war es, neue Titel einzustudieren und das alte Repertoire aufzufrischen. Dazu standen Registerproben, Satzproben und Gesamtproben auf dem Programm. Zum Abschluss des Workshops lud die Lulu Brass Band zum Konzert.

Das Publikum hatte die Einladung zum Konzert dankbar angenommen. Und so war der Saal im Zebef bis auf den letzten Platz besetzt. Die Lulu Brass Band präsentierte neben altbewährten auch ihre neuen Programmtitel. So überzeugten sie mit Interpretationen des Door’s-Klassikers „Light my fire“, mit dem Jazzstandard „Birdland“ oder den Samba-Rhythmen von „Sway“.

Sängerin Anne begeisterte dabei mit der Ausdruckskraft ihrer Stimme. Die Lulu Brass Band traf auf ein dankbares Publikum – Zwischenapplaus für Gesangsstücke und tolle Instrumentalsolis waren verdienter Lohn für die gelungenen Darbietungen. Mit der Rockabilly-Nummer „Jump, jive and wail“ konnte die Band das Publikum vollends für sich gewinnen. Strahlende Gesichter im Publikum, es wurde mitgeklatscht und auf den Stühlen mitgewippt.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen