Firmen aus Ludwigslust-Parchim beim MV-Tag 2012 dabei : Süße Grüße aus Ludwigsluster Region

<fettakgl>Ulrike Wendt (l.) und Iline Gürler </fettakgl>präsentieren die Manufaktur-Tour auf dem MV-Tag 2012 in Stralsund. <foto>Foto: Michael Seifert</foto>
Ulrike Wendt (l.) und Iline Gürler präsentieren die Manufaktur-Tour auf dem MV-Tag 2012 in Stralsund. Foto: Michael Seifert

Unter dem Motto "Von Plau am See bis zum Schaalsee - genießen mit allen Sinnen" präsentieren sich auf dem MV-Tag 2012 in Stralsund erstmals auch die Sanddorn-Manufaktur Ludwigslust und die Schau(m)manufaktur Grabow.

svz.de von
28. Juni 2012, 06:07 Uhr

Ludwigslust | Unter dem Motto "Von Plau am See bis zum Schaalsee - genießen mit allen Sinnen" präsentieren sich ab heute auf dem MV-Tag 2012 am Ozeaneum in Stralsund unter dem Dach des Landkreises Ludwigslust-Parchim erstmals auch die Sanddorn-Manufaktur Ludwigslust und die Schau(m)manufaktur Grabow. Entsprechend stehen kulinarische und touristische Angebote im Mittelpunkt. "So werden wir den Besuchern aus unserem Sortiment verschiedene Produkte wie Säfte, Sekt, Marmeladen und Liköre präsentieren. Auch wollen wir zeigen, wie man kunstvoll eine Sanddorn-Seife kreiert", sagte Iline Gürler, Mitarbeiterin der Projektentwicklung der BBS Start GmbH. Die Sanddornplantagen in Ludwigslust sind das älteste und mit 110 Hektar größte Anbaugebiet in Europa. Seit mehr als 15 Jahren werden die vitaminreichen und als heilsam geltenden Beeren dort nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus angebaut. Die Sanddorn-Manufaktur, untergebracht am Schloss Ludwigslust in der letzten Fachwerk-Orangerie Norddeutschlands, bringt Besuchern die traditionellen Finessen des Anbaus, der Ernte und der Verarbeitung der Pflanze näher.

Zudem präsentiert sich in den drei Pagodenzelten des Landkreises Ludwigslust-Parchim auch die Schau(m)manufaktur aus Grabow. Sie lädt ein zum Verkosten und Gestalten der beliebten Schaumküsse und gibt zudem Einblicke in die Tradition dieses Handwerks und weitere mecklenburgische Spezialitäten sowie einen Überblick über die Historie der Stadt Grabow. In Grabow ist die Schau(m)manufaktur seit 2010 ein Besuchermagnet. "Wir laden die Gäste des MV-Tages an unserem Stand auch zur Küss chenverkostung ein", ergänzte BBS-Projektmanagerin Ulrike Wendt. "Und auf diese Weise wollen wir den Besuchern auch unsere Manufaktur-Tour von Ludwigslust nach Grabow vorstellen und im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft machen."

Einen guten Überblick über die Ernährungs- und Süßwarenbranche - der Landkreis Ludwigslust-Parchim gilt als süßester Landkreis Deutschlands und als Zentrum der Ernährungswirtschaft in MV - gibt in Stralsund die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg. Standbesucher können sich hier über den Landkreis Ludwigslust-Parchim als attraktiven Wirtschaftsstandort informieren und zudem von namhaften, hier ansässigen Unternehmen hergestellte Produkte probieren oder in der Verlosung gewinnen. Touristische Informationen aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim, ebenso wie gezielte lokale Angebote, hält das Team der Tourist-Info Plau am See parat - eine erste Adresse für Wassersportler, Radwanderer, Reiter und alle, die den Landkreis Ludwigslust-Parchim für sich entdecken möchten. Was die Naturschönheit betrifft, sind die Unesco-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe MV mit einer Gesamtfläche von mehr als 700 Quadratkilometern mit Sicherheit entdeckenswert.

Beim MV-Tag in Stralsund geben Ranger Auskunft und laden zu allerlei interaktiven Aktionen ein. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim ist der einzige Landkreis in Deutschland, der auf gleich zwei Biosphärenreservate in seinen Grenzen verweisen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen