zur Navigation springen

Gross Laasch : Sturm zieht Spur der Verwüstung bei Groß Laasch

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Wie Streichhölzer abgeknickte Bäume und ein zum Teil eingestürztes Haus – am Bahnübergang bei Groß Laasch hat der Sturm am Dienstagabend eine rund 1000 Meter lange Schneise der Verwüstung gezogen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen zum Glück niemand. Bäume lagen laut Bahn-Notfallmanagement auf rund zwei Kilometern über die Gleise. 78    Kameraden von freiwilligen Feuerwehren aus der Region waren mehrere Stunden lang im Einsatz. Der Bahnverkehr auf der Strecke war bis gegen 22 Uhr unterbrochen. Zwei weitere Häuser, mehrere Pkw und ein Lkw wurden ebenfalls beschädigt. Umherfliegende Trümmerteile hatten die Fahrzeuge getroffen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen