Studieren ist nicht der einzige Weg

Wünscht sich zukünftig wieder mehr Auszubildene in den regionalen Betrieben: Joss Wagner von der GiB.
Wünscht sich zukünftig wieder mehr Auszubildene in den regionalen Betrieben: Joss Wagner von der GiB.

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigung (GiB) nimmt am 17. Oktober beim Abend der offenen Unternehmen teil

von
21. August 2019, 05:00 Uhr

Ob für Neueinsteiger oder Berufserfahrene: Die Gesellschaft für innovative Beschäftigung in Ludwigslust unterstützt Menschen bei ihrem beruflichen Werdegang. In Bereichen wie Kfz, Kauf- sowie
Büromanagement oder 3D-Druck werden seit zehn Jahren Ausbildungen, Weiterbildungen oder Umschulungen angeboten.

Seit 2013 werden diese Möglichkeiten auch Jugendlichen aus ganz Europa angeboten. Das Projekt „MobiPro EU“ ermöglicht ihnen, eine duale Ausbildung in den Betrieben in und um Ludwigslust zu beginnen, wobei die GiB sie bei persönlichen und beruflichen Anliegen unterstützt.

Allerdings wünscht sich das Unternehmen, dass wieder mehr Jugendliche eine Ausbildung im Landkreis beginnen. „Die Jugendlichen wollen einfach nicht hier bleiben. Vor allem, weil Unternehmen in Großstädten oft attraktiver sind“, sagt Joss Wagner vom Controlling der GiB und bedauert diese Situation.

Beim „Abend der offenen Unternehmen“ im Oktober wollen sie deswegen Schülerinnen und Schülern einen Einblick in ihre vielfältigen Tätigkeitsfelder geben. „Wir wollen Ausbildungen attraktiver machen. Nicht für jeden ist das Studium die beste Wahl“, so Wagner.

Am 17. Oktober von 12 bis 16 Uhr sind angemeldete Schulklassen eingeladen, sich bei einer kleinen Messe über die umliegenden Unternehmen zu informieren, aber auch praktisch einiges auszuprobieren. „Wir wollen mit falschen Vorstellungen gegenüber einigen Berufen aufräumen, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden. Die kommen leider noch viel zu oft vor“, erklärt Projektmitarbeiterin Michelle Tiedemann.

Außerdem findet ein „Azubi-Speed-Dating statt“. Speed Dating ist eine schnelle Form des Kennenlernens zwischen Interessenten und dem jeweiligen Unternehmen. „Wir wollen damit denjenigen, der nicht der Typ für die klassische schriftliche Bewerbung ist, die Möglichkeit geben, sich auf diesem Wege einen Ausbildungsplatz zu sichern“, so Wagner.

Ab 16 Uhr ist die Veranstaltung dann für alle anderen Interessenten offen. Besonders an diesem Abend ist, dass nicht nur die zukünftigen Azubis am Speed-Dating teilnehmen können, sondern auch andere Jobsuchende.

Service

Anmeldungen

Kleine Unternehmen, die für sich werben möchten, vertritt die GiB nach Absprache gerne mit einem Stand auf der „Job-Messe“. Voranmeldungen für Schulklassen erfolgen bei der Wirtschaftsförderung Ludwigslust.

Adresse: Gesellschaft für innovative Beschäftigung – GiB

Am Industriegelände 4, 19288 Ludwigslust

Telefon: 03874/41770924

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen