B106 Ludwigslust : Straße gesperrt

Das Schild informiert über die geplante Sperrung.
Das Schild informiert über die geplante Sperrung.

Asphaltierung auf der B 106 in Ludwigslust

von
24. Juli 2015, 21:00 Uhr

Die Ortsdurchfahrt auf der B 106 in Ludwigslust wird an diesem Wochenende voll gesperrt. Wie das Straßenbauamt Schwerin informiert, ist für die Asphaltierung der Fahrbahn die komplette Sperrung im gesamten Baubereich der B 106 notwendig. Laut Hinweisschild auf der Wöbbeliner Straße erfolgt die Sperrung von diesem Sonnabend ab 18 Uhr bis Montag, dem 27. Juli, 4 Uhr.

Das Befahren der Straße ist dann auch für die Anwohner der Wöbbeliner Straße und des Ahrensburger Rings nicht möglich. Sie werden gebeten ihre Fahrzeuge außerhalb des Baubereiches abzustellen. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Seit dem 1. Juli erneuert das Straßenbauamt Schwerin die Fahrbahn der Bundesstraße 106 in Ludwigslust. Betroffen ist der Bereich ab der Brückenbaustelle Ludwigsluster Kanal bis zum Ortsausgang in Richtung Wöbbelin. Die Arbeiten liegen laut Straßenbauamt im Plan, so dass der Bauablauf eingehalten werden kann.

Zufahrt zur A 24 bei Wöbbelin zwei Tage dicht

 

In der kommenden Woche werden die Asphaltdeckschichten der Standspur im Bereich der Autobahnanschlussstelle Wöbbelin, Richtungsfahrbahn Hamburg, erneuert. Teilt das Autobahnamt Güstrow mit. Demnach werden ab Dienstag, dem 28. Juli (7 Uhr), bis Mittwoch, dem 29. Juli (21 Uhr ), die Zu- und Abfahrt der AS Wöbbelin voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die U 4 (AS Neustadt-Glewe, Fahrtrichtung Hamburg) und die U 7 (AS Neustadt Glewe, Fahrtrichtung Berlin). Weiterhin wird die Zufahrt über die B 106 zur A 24 voll gesperrt. Die Baukosten betragen ca. 70  000 Euro und werden durch den Bund getragen. Die Strabag AG Rostock führt die Arbeiten aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen