Eldebrücke bei Neustadt : Steinpflaster von der A-24 Brücke entfernt

Holger Kasdorf von der Autobahnmeisterei Suckow zegt auf die Stelle, wo die Pflastersteine entfernt wurden. M-G. Bölsche
Holger Kasdorf von der Autobahnmeisterei Suckow zegt auf die Stelle, wo die Pflastersteine entfernt wurden. M-G. Bölsche

Die neue Eldebrücke an der A 24 bei Neustadt wurde Opfer eines Verbrechens. Unbekannte habe sich an dem Weg unterhalb der Brücke zuschaffen gemacht und Pflastersteine geklaut.

von
06. September 2012, 04:55 Uhr

Stolpe | Die neue Eldebrücke im Zuge der A 24 zwischen der Abfahrt Neustadt Glewe und dem Dreieck Schwerin. Höhe Kilometer 106,5 kennen sicher viele Kraftfahrer, den Weg unterhalb der Brücke jedoch sicherlich nur Einheimische. "Diese müssten es auch gewesen sein, die hier Pflastersteine geklaut haben, Fremde kommen hier kaum her", meint Holger Kasdorf von der Autobahnmeisterei Suckow.

Bei einem Vorort-Termin zeigen er und Polizeioberkommissar Andreas Wollgast die Stelle unterhalb der Brücke. Rund 20 Quadratmeter des erst im vergangenen Jahr fertiggestellten Brücke fehlen. "Gleich zwei Mal haben die Diebe zugeschlagen. Am 24. August und am 3. September haben wir dies festgestellt und es scheint so, als ob noch mehr Steine geholt werden sollen", meint Wollgast. Es handelt sich um graue Pflastersteine, die mutmaßlich für einen Hofeinfahrt o.ä. verwendet werden.

Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang, wer kann Hinweise geben zu möglichen Fahrzeugen in dem Bereich oder wo derzeit gepflastert wird und keine Kaufquittungen vorliegen. Der Weg unterhalb der Brücke befindet sich zwischen Hohewisch und Neustadt Glewe und ist nur eine einfache Landwegverbindung. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei unter 038 725 / 500 oder die Kripo Parchim unter 038 71 /6000 entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen