zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

17. August 2017 | 10:06 Uhr

Grabow : Starkes Team als Erfolgsgarant

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Autohaus Matern in Grabow kann auf eine 88-jährige Firmentradition zurückblicken / Wilhelm Matern gründete 1928 das Unternehmen

Marlies Meyer sitzt im Büro in der Autohaus Matern GmbH im Neu Karstädter Weg 3a in Grabow an ihrem Rechner. Sie geht die Liste der Gebrauchtfahrzeuge durch, die sie im Internet entsprechend der Wünsche ihrer Kunden aussucht. „Wir sind da schon sehr oft im Land unterwegs, um das Passende zu finden“, sagt Marlies Meyer, die Geschäftsführerin des traditionsreichen Familienunternehmens. In der Zwischenzeit ist Werkstattmeister Jens Wulff in das Büro gekommen und übergibt der Firmenchefin die Bestätigung eines Auftrags über den Einbau einer Autogastechnik.

Marlies Meyer, die gelernte Bankkauffrau ist, kann sich in der täglichen Arbeit auf ein starkes und eingespieltes Team verlassen. „Aktuell sind wir sechs Mitarbeiter, neben dem Werkstattmeister Jens Wulff und den beiden Kfz-Mechatronikern Andre Wegener und Klaus Brinkmann habe ich Margret Duske an meiner Seite, die im Verkauf tätig ist. Mein Mann Rene ist im Oktober des vergangenen Jahres mit eingestiegen, er unterstützt mich im technisch-organisatorischen Bereich“, so die Geschäftsführerin. Ihre beiden Söhne, die jetzt 16 und 22 Jahre alt sind, haben aber andere berufliche Ambitionen, werden nicht in den Familienbetrieb einsteigen.

Ein Blick in die Chronik auf der Homepage des Grabower Handwerksbetriebes lässt wichtige Stationen der wechselvollen Geschichte lebendig werden.

Firmengründer Wilhelm Matern wurde 1902 in Neidenburg in Ostpreußen geboren. Nach einer Schlosserlehre und der Prüfung zum Maschinenschlossermeister, drei Jahren Arbeit in Amerika bei den Detroiter Ford-Werken war es dann am 1. Mai 1928 soweit: Wilhelm Matern gründete seine eigene Automobilwerkstatt und Schlosserei. Firmensitz war Rosenberg in Westpreußen. 1934 kam es zum Bau einer neuen Werkstatt mit Wohnhaus und Tankstelle. Das Geschäft florierte, bis im Januar 1945 die Stadt vor der herannahenden Front des 2. Weltkrieges fluchtartig verlassen werden musste.

Im mecklenburgischen Grabow angekommen, fand er Arbeit in einer großen Werkstatt der Auto-Union Schwerin. Hier arbeitete er von Februar bis Ende April 1945. Am 1. September wurde er jedoch wieder als selbstständiger Kfz-Schlosser tätig. Am 26. April 1952 verstarb Wilhelm Matern plötzlich im Alter von 49 Jahren an Herzschlag. Für seine Frau Johanna begann jetzt, allein mit noch fünf Kindern, eine schwere Zeit. Die Witwe Matern musste das Geschäft vorübergehend alleine führen.

Am 1. Oktober 1958 übernahm der Sohn Willy Matern den elterlichen Betrieb, nachdem er die Meisterprüfung erfolgreich mit nur 21 Jahren absolvierte. 1962 heiratete er seine damalige Verlobte Bärbel Harfenmeister, die ihm in allen geschäftlichen Dingen hilfreich zur Seite stand.

Mit der Wende kam dann eine neue Zeit: Als Opel-Vertragshändler. Im Frühjahr 1990 reifte der Plan, eine Familien-GmbH zu gründen. Am 1. April 1991 entsteht die Autohaus Matern GmbH. Im Juli 1993 kommt auch die jüngere Tochter Marlies Meyer in den elterlichen Betrieb. Nachdem sie anfangs für die Disposition der Fahrzeuge verantwortlich war, übernimmt sie später die Finanz- und Lohnbuchhaltung. Willy und Bärbel Matern lenkten seit 1962 die Geschichte der Firma, bis Ehefrau Bärbel im Jahr 1995 schwer erkrankte und leider viel zu früh verstarb.

Im August 1998 feierte die Firma ihr 70-jähriges Bestehen, wobei Seniorchef Willy Matern die Firma an seine Töchter Astrid Diehn und Marlies Meyer übergab.

Im Zuge der Umstrukturierung des Vertragshändlernetzes bei Opel verliert der Grabower Betrieb den Händlerstatus. Somit wird entschieden, dass der Verkauf des Grundstückes an der B5 die beste Lösung ist. Der neue Firmensitz ist nur 150 Meter entfernt.

Im Januar 2003 erfolgt der Umzug an den neuen Standort mit Werkstatt und Serviceräumen. Marlies Meyer übernimmt nun die alleinige Geschäftsführung. Im Januar 2013 wird dann offiziell das Mehrmarkencenter Matern eröffnet.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mai.2016 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen