Grabow : Stadt bricht auf zur Bürgerstiftung

Grabow ist eine Fachwerkstadt. Mit der Bürgerstiftung möchte diese unter anderem ihr geschichtliches Erbe wahren.
Grabow ist eine Fachwerkstadt. Mit der Bürgerstiftung möchte diese unter anderem ihr geschichtliches Erbe wahren.

Grabow will mit Sparkasse Mecklenburg-Schwerin geschichtliches Erbe nachhaltig sichern / Parchimer Pendant sagt Unterstützung zu

svz.de von
14. Dezember 2015, 18:40 Uhr

Die Stadt Grabow möchte eine Bürgerstiftung gründen. Für das Projekt hat die Stadtvertretung bereits Grünes Licht gegeben. Für die Ausschüttung der Mittel aus der Bürgerstiftung soll ein gemeinnütziger Verein gebildet werden.

Der Stiftungsfonds soll durch die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin verwaltet werden. Dadurch sei dessen standardisierte, schnelle und unbürokratische Einrichtung und auch die der Zustiftungen möglich, so die Stadtverwaltung. Außerdem werde das gemeinnützige Engagement aktiviert und das kommunale Vermögen erhalten. Ausschüttungen kämen den Bürgern der Stadt Grabow zugute. Mehr dazu in der Dienstagausgabe des Ludwigsluster Tageblattes und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen