Techentin : Sprinten für die Feuerwehr

Eindrucksvoll: Flott geht es über die über eine 100 Meter lange Hindernisbahn
Foto:
Eindrucksvoll: Flott geht es über die über eine 100 Meter lange Hindernisbahn

Team MV und Techentiner Kameraden laden zum Zuschauen und Mitmachen ein

von
17. Mai 2018, 12:00 Uhr

Wer es zu Pfingsten sportlich und spannend haben möchte, ist auf dem Übungsplatz der Techentiner Feuerwehr genau richtig: Am Sonnabend steigt zwischen 10 und 12 Uhr am Rande von Ludwigslust das gemeinsame Training der Feuerwehrsportler vom Team MV und von Kameraden aus der Region. „Wir hoffen auf viele Zuschauer und auch auf Mutige, die mitmachen“, lädt Georg Limbach ein. Der 30-Jährige aus Warin ist der MV-Team-Kapitän. Seine Mannschaftskameraden und die Techentiner kennen sich. „Wir unterstützen sie gern beim Training“, erzählt Limbach. Denn im kommenden Jahr finden die Landesmeisterschaften im Feuerwehrsport in Ludwigslust statt. Der im vorigen Jahr von den Techentiner hergerichtete Leiterturm wird ein zentraler Wettkampfort sein. „Und die Kameraden aus der Region wollen mit einer starken Truppe antreten“, fügt Limbach an.

Das Hakenleitersteigen ist am Sonnabend eine von vier Übungsdisziplinen. „Wer in Sportzeug und Turnschuhe kommt, kann sich selbst ausprobieren und die drei Fenster im Turm erklimmen“, betont Limbach. Helm und Sicherungsleine für die Mutigen stellen die Feuerwehrleute. Auch der Löschangriff nass, Rennen über eine 100 Meter lange Hindernisbahn und ein Staffelwettbewerb gehören zum Trainingsprogramm. Dass das Ganze öffentlich abläuft, hat natürlich Gründe. „Wir wollen Werbung für uns machen“, fügt Georg Limbach hinzu. Ziel ist es, Frauen und Männer für den Feuerwehrsport zu begeistern und sie zu gewinnen, sich sowohl in den Sport- auch in den Einsatzgruppen der heimischen Feuerwehr zu engagieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen