Grabow : Spielen und Backen im Rathaus

Etwa 150 Grabower Kinder kamen in der Vorweihnachtszeit zum Basteln, Malen und zur Märchenstunde in die Stadtverwaltung

von
10. Dezember 2014, 07:00 Uhr

Phasenweise drohte das Grabower Rathaus an diesem Nachmittag sprichwörtlich aus den Nähten zu platzen. „Insgesamt fast 150 Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern waren gekommen, um in der Vorweihnachtszeit beim 2. Nikolausaktionstag der Stadt Grabow dabei zu sein“, berichtete Diana Ottoberg von der Stadtverwaltung. „Wir hatten im vergangenen Jahr die Idee, statt eines Weihnachtsmarktes etwas anderes zu machen. Wir wollten unser Rathaus öffnen und vor allem den Kindern einen besonderen, aber trotzdem besinnlichen Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit bieten. Und nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr stand fest, dass wir diesen Tag wiederholen würden“, so Bürgermeister Stefan Sternberg. Die zahlreichen kleinen Besucher im Rathaus haben eifrig gebastelt, gemalt, Plätzchen gebacken und den spannenden Märchen der Märchentante gelauscht. Es war ein buntes Treiben in den Räumen des Hauses, wo sonst grauer Verwaltungsablauf herrscht. Überall roch es nach frischen Plätzchen und Kinderpunsch und im Bastelraum entstanden tolle Sterne, Tannenbäumchen und Weihnachtsgrußkarten.

Doch neben dem Spaß an der Sache stand noch ein anderer Anreiz mitzumachen. Wer drei der vier Angebote ausprobierte, durfte am Ende seinen Stiefel in einem Grabower Geschäft abgeben und diesen am Nikolaustag wieder abholen, in der Hoffnung, dass diesen dort auch der Vorbote des Weihnachtsmannes gefunden hatte.

21 Geschäfte der Innenstadt hatten sich bereit erklärt, diese Aktion zu unterstützen und das Füllen der Stiefel zu übernehmen. „Dass erneut wieder so viele Kinder gekommen sind, zeigt uns, wie gut diese Idee angenommen wurde. Eine weitere Auflage im nächsten Jahr ist somit nicht ausgeschlossen. Mein Dank geht deshalb an die Gewerbetreibenden für ihre Unterstützung, insbesondere an die Stadtbäckerei van den Hövel, die auch in diesem Jahr wieder das Backen mit den Kindern übernahm, aber auch an meine Kolleginnen und Kollegen, die sich bereit erklärt haben, in ihrer Freizeit diesen Tag mit den Kindern zu gestalten“, so Stefan Sternberg abschließend.

Für das leibliche Wohl sorgten vor dem Rathaus Kinder der Regionalen Schule mit frisch gebackenen Waffeln sowie Rocco Schmuhl, der mit Würstchen vom Grill und leckeren Heißgetränken die Wartezeit der Eltern verkürzte. Von ihm gab es am Ende des Abends noch eine spontane Nikolausüberraschung. Er überreichte eine kleine Spende, die der Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ übergeben werden soll. Ein toller Abschluss für einen gelungenen Nikolausabend.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen