zur Navigation springen

A14 Neustadt-Glewe : „Sonst kocht jeder sein Süppchen“

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Regionales Entwicklungskonzept A 14: Stadtvertretung Neustadt-Glewes entscheidet über Einsetzung eines Regionalmanagers

von
erstellt am 21.Okt.2015 | 12:00 Uhr

Wird es nun den Regionalmanager geben oder nicht? Erneut befasst sich die Stadtvertretung Neustadt-Glewes auf ihrer Sitzung am Donnerstag (Beginn 19 Uhr auf der Burg) mit dem Regionalen Entwicklungskonzept REK A 14.

Die künftige Autobahn 14 bietet der Region neue Entwicklungsmöglichkeiten. REK A 14 soll dabei Basis für die Kooperation von Ludwigslust, Neustadt-Glewe und Grabow sowie der umliegenden Gemeinden sein. Ziel ist die weitere Ankurbelung der Wirtschaft und des Tourismus sowie der Wohnflächenentwicklung (SVZ berichtete).

Lesen Sie mehr in unser Print- und e-Paper-Ausgabe.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen