Karten dreschen in Groß Laasch : Sieger wurde Günter Reder

Der Skatclub “Kreuz Bube“ Ludwigslust hat am Freitag die Karten um die Wette gedroschen. Dazwischen gab es auch eine Schweigeminüte für den verstorbenen Vorsitzenden Manfred Schütt.
Der Skatclub “Kreuz Bube“ Ludwigslust hat am Freitag die Karten um die Wette gedroschen. Dazwischen gab es auch eine Schweigeminüte für den verstorbenen Vorsitzenden Manfred Schütt.

Der Skatclub “Kreuz Bube“ hatte mit einem großen Treffen und einer Schweigeminute einiges auf der Agenda.

svz.de von
05. November 2018, 10:31 Uhr

Am Freitag spielte der Skatclub „Kreuz Bube“ Ludwigslust den neunzehnten Wertungsdurchgang seiner Meisterschaft, der jedoch von einem traurigen Ereignis überschattet wurde. Zu Beginn der Veranstaltung gedachten alle Mitglieder des Skatclubs des verstorbenen Vorsitzenden Manfred Schütt und würdigten seine Leistungen mit einer Schweigeminute.

Sieger des Abends wurde Günter Reder mit 2105 Punkten vor Adolf Jahnke (1888), Heinz Joachim Hintze (1801), Jan Prüß (1765) und Roberto Voß (1765). Nach diesen Tagesergebnissen führt Ralf Langner mit einem Durchschnittswert pro Spielabend mit 1574 Punkten vor Ingo Jopp (1478), Roberto Voß (1464), Kurt Koslowski (1447) und Bernd Burghardt (1442).

Den öffentlichen Preisskat am 26. Oktober gewann Gerhard Sparr mit 2183 Punkten vor Robert Goronzi (1934), Thomas Fahrenson (1790), Roberto Voß (1734) und Peter Martens (1672).

Die nächsten Skatabende des Clubs finden am Donnerstag, 8. November, mit einem Preisskat und am Freitag, 16. November, mit dem zwanzigsten Durchgang der Meisterschaft statt. Beide Veranstaltungen sind öffentlich und beginnen jeweils um 18.30 Uhr in Dieters Gaststätte und Pension in Groß Laasch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen